Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. August 2010, 13:02

Software::Büro

OpenOffice.org 3.3 erreicht Beta-Status

Die OpenOffice.org-Entwickler haben die Verfügbarkeit einer englischsprachigen Betaversion von OpenOffice.org 3.3 bekannt gegeben.

openoffice.org

Die erste Vorabversion von OpenOffice.org 3.3 ist für all diejenigen gedacht, die sich bereits jetzt mit den Features und Erweiterungen der neuen Version vertraut machen wollen. Zu den Neuerungen der kommenden Version gehören unter anderem Verbesserungen, die im Zuge des Renaissance-Projektes umgesetzt wurden. Im Rahmen von Renaissance wird unter anderem an einer verbesserten Benutzeroberfläche für die Büro-Suite gearbeitet.

Unter anderem wurde der Login-Dialog überarbeitet. Neu ist ebenfalls ein Reiter zur Konfiguration von Sicherheitsaspekten, wie einem Passwort für Dokumente, im Einstellungenfenster. Die Calc-Komponente von OpenOffice.org unterstützt ab sofort über eine Million Zeilen. Zuvor konnte die Anwendung nur mit Dokumenten arbeiten, die nicht mehr als 65536 Zeilen enthielten. Ferner wurde die Oberfläche des Extension Managers überarbeitet und dem neuen Prinzip untergeordnet, einfacher in der Benutzung zu sein. Auch die Thesaurus- und Silbentrennungsdialoge wurden einer Überarbeitung unterzogen.

Zu den weiteren Neuerungen der kommenden Version von OpenOffice.org gehört ein verbesserter PDF-Export sowie zahlreiche Updates der Lokalisierungen. Darüber hinaus unterstützt Base nur lesende Datenbankzugriffe. Unter Gnome wird nun im Falle eines Shutdowns und noch nicht gespeicherter Dokumente ein Hinweisdialog eingeblendet. Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog entnommen werden.

OpenOffice.org 3.3 Beta steht zum Download in der englischen Sprache für Linux, MS-Windows, Mac OS X und OpenSolaris auf der Download-Seite bereit. Die endgültige Veröffentlichung von OpenOffice.org 3.3, die dann auch zum Einsatz in Produktivumgebungen gedacht ist, erfolgt im Laufe des Jahres.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung