Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. April 2000, 23:36

Software::Security

SecureGuard - sichere Linux-Server

Rackspace.com, ein führender Anbieter von auf Linux basierenden Advanced Internet Hosting-Services, gab bekannt, dass die Firma das Sicherheitssystem SecureGuard in ihre Palette von fortschrittlichen Web Hosting-Services aufnehmen wird.

SecureGuard bietet den Kunden, die ihren Server vor unberechtigtem Zugriff schützen wollen, viele eingebaute Sicherheitsstufen und Überwachungsverbesserungen.
»Von SecureGuard besonders profitieren werden die Kunden, die sich ein höheres Sicherheitsniveau für Kreditkartentransaktionen, den E-Commerce und die Email-Server in den Unternehmen wünschen.«, so das Unternehmen.
SecureGuard benutzt mehrere Softwarepakete, um den Systemadministratoren dabei zu helfen, den Netzwerkverkehr auf dem Server des Kunden sicher zu machen. Dazu gehören auch Tools zur Überwachung, die den Systemadministrator über Sicherheitsattacken, -lücken oder böswillige Aktivitäten informieren.

»Die Leistungsfähigkeit der Internet-Server wird durch eine Firewall oft herabgesetzt, weil die klassische Firewall eine einzige Stelle für den Datenzugang voraussetzt. Bei einer klassischen Firewall sind alle Server in einem Cluster betroffen, wenn bei einem ein Problem auftritt.«, stallt das Unternehmen das Produkt vor. »Mit dem SecureGuard-Modell von Rackspace verfügt jeder Server im Cluster über sein eigenes Abwehrsystem. Wenn ein Server angegriffen wird, arbeiten die anderen Server im Cluster normal weiter. Das SecureGuard-Modell von Rackspace lässt sich schnell installieren, ist bei jedem Server im Cluster des Kunden integriert und problemlos erweiterbar.«

Die Server mit dem SecureGuard-System können alle Ports zum Server bis auf die absolut unabdingbaren sperren und unberechtigte Zugangsversuche herausfiltern. Die verbleibenden Ports können so konfiguriert werden, dass es nur bestimmten Rechnern erlaubt wird, mit dem Server des Kunden Verbindung aufzunehmen. Die Ports werden ständig überwacht, nicht autorisierte Anfragen werden protokolliert, und der Systemadministrator wird per Email alarmiert, wenn verdächtige Aktivitäten festgestellt werden. Die Software filtert außerdem Netzwerkanfragen von verdächtigen IP-Adressen heraus.

SecureGuard ist mit der firmeneigenen Software von Rackspace.com im Betriebsystem RedHat Linux 6.1 voll integriert. RedHat Linux wird von rund 80 Prozent der Kunden von Rackspace.com eingesetzt. Das Produkt schlägt mit einem monatlichen Preis in Höhe von $150 und einmalig $300 zu Buche.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung