Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 17. August 2010, 14:30

Software::Desktop::KDE

KMyMoney für KDE 4 freigegeben

Über fünfzehn Monate hat die Entwicklung der angepassten Version von KMyMoney für KDE 4 gedauert. Nun steht die stabile Version 4.5 der Finanzverwaltungssoftware bereit.

dot.kde.org

Bereits bei der Freigabe von KMyMoney 1.0 kündigten die Entwickler von KMyMoney an, keine geringeren Ziele zu verfolgen, als die »beste freie Finanzverwaltungssoftware für den Privatgebrauch zu sein«. Das vor über zehn Jahren gestartete Projekt setzte sich deshalb relativ früh zum Ziel, auch für Linux Funktionen der bekannten Windows-Applikationen wie Money oder Quicken anzubieten. Dabei wollen die Entwickler nicht nur die Funktionalität der beiden Vorbilder kopieren, sondern verfolgen ihre eigenen Wege. Hinzu kommt eine relativ konservative Veröffentlichungspolitik, so dass nur die Funktionen implementiert werden, die auch ausgiebig getestet worden sind.

Mit der nun erfolgten Freigabe der ersten stabilen Version für die KDE 4 konzentrierte sich die Entwicklung deshalb nicht nur auf die Portierung, sondern auch auf eine Verbesserung der Funktionen. So unterstützt KMyMoney 4.5 die aktuelle Version der AqBanking-Bibliothek. Ferner haben die Entwickler die Funktionen von Online-Banking und die Dokumentation weiter verbessert. Online-Banking-Passwörter können auch in KWallet abgespeichert werden. Darüber hinaus findet vor dem Speichern von Daten eine Konsistenzprüfung statt, die Inkonsistenzen größtenteils automatisch behebt.

Nachdem nun KMyMoney auf KDE 4 portiert wurde, planen die Entwickler, sich wieder verstärkt neuen Funktionen zu widmen. Eine der neuen Aufgaben wird eine verbesserte Interaktion mit anderen Anwendungen via Alkimia sein. Die Infrastruktur will die Kommunikation und die Entwicklung von Finanzanwendungen unter KDE vereinfachen.

Die aktuelle Version von KMyMoney kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung