Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. August 2010, 08:51

Unternehmen

credativ bietet schnellen Support mit Open Source Schutzbrief

Mit dem Open Source Schutzbrief bietet credativ ab sofort die Möglichkeit, unternehmenswichtige Open-Source-Anwendungen mit einem Notfall-Support abzusichern.

Open-Source-Projekte, die für die IT- Infrastruktur eines Unternehmens eine zentrale Rolle spielen, müssen im Fall einer technischen Störung oder eines Ausfalls schnellstmöglich wieder verfügbar sein. Sollte in diesem Fall eine externe Unterstützung notwendig sein, dann kann credativ mit seinen Open-Source-Support-Zentren schnelle Hilfe leisten. Für den Notfallsupport garantiert credativ eine Reaktionszeit von maximal zwei Stunden. Bis zu zwei Tage Support sind bereits mit dem Open Source Schutzbrief abgedeckt, so dass bis zu dieser Grenze keine zusätzliche Kosten entstehen. Der Preis des Schutzbriefes beträgt 59 Euro netto im Monat.

Da der wirtschaftliche Verlust im Falle von Störungen oder Ausfällen oft viel höher liegt als die Kosten des Schutzbriefes, kann sich die Anschaffung für viele Unternehmen lohnen. credativ kann auch dann einspringen, wenn die Administratoren, die sich mit dem betroffenen System am besten auskennen, gerade in Urlaub oder nicht verfügbar sind. Dazu kommt, dass die meisten Open-Source-Projekte zwar Support bieten, aber nicht mit garantierten Reaktionszeiten. Auch in diesem Fall kann der Open Source Schutzbrief von credativ von Vorteil sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung