Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. August 2010, 14:00

Software::Distributionen

DeLi Linux wird ConnochaetOS

Über zwei Jahre nach der letzten Veröffentlichung hat das DeLi-Linux-Team entschieden, dass es Zeit ist für einen Neustart.

Desktop von DeLi Linux 0.8.0

delilinux.org

Desktop von DeLi Linux 0.8.0

Genügsame Software wird von den Entwicklern so gut wie nicht mehr gepflegt. Das Team von DeLi Linux hat zwar Verständnis dafür, dass sich niemand mehr für alte Computer interessiert, aber es will DeLi Linux dennoch nicht sterben lassen. Stattdessen will es einen neuen Versuch machen, neue Software auf dem Desktop von alten Rechnern nutzbar zu machen.

So soll ConnochaetOS als Nachfolger von DeLi Linux ein freies Betriebssystem für den Desktop mit Blick auf alte Computer, aber mit moderner Software werden. Der Name ConnochaetOS kommt von »Connochaetes«, dem wissenschaftlichen Namen für »Gnu«. ConnochaetOS soll nur freie Software beinhalten, gemäß der GNU-Richtlinie für freie Systemdistributionen. Es soll dem KISS-Prinzip folgen (Keep it small and simple) und so wenig Ressourcen wie möglich benötigen.

Die Softwarebasis werden ein aktueller Linux-Libre-LTS-Kernel, eglibc, X.org und typische Desktop-Anwendungen (Office, Web Browser, Multimedia) bilden. Unter dem Linux-Libre-LTS-Kernel ist ein Kernel zu verstehen, der von aus Sicht der FSF unfreien Komponenten befreit wurde und für lange Zeit unterstützt wird (Long Term Support, LTS). Die C-Laufzeitbibliothek eglibc ist binärkompatibel zu glibc.

Die Hardwarevoraussetzungen sollen möglichst niedrig liegen, ein alter Pentium-Prozessor mit 64 MB RAM soll für einen grafischen Desktop genügen. ConnochaetOS soll auf der Basis von Arch Linux entstehen, wird jedoch komplett neu gebaut, um ältere Prozessoren zu unterstützen und einige Pakete durch eigene zu ersetzen. Gründe für das Ersetzen von Paketen können Genügsamkeit im Ressourcenbedarf, Stabilität oder Freiheit sein.

Das Projekt hat nach eigenen Angaben Kontakt mit der Free Software Foundation aufgenommen, um mit ihr und in Zusammenarbeit mit anderen freien Distributionen nicht-freie Bestandteile in typischen GNU/Linux-Umgebungen zu identifizieren, zu entfernen und ggf. zu ersetzen. Es ist erklärtes Ziel des Teams, dass ConnochaetOS auf die Liste der von der FSF empfohlenen Distributionen kommt. ConnochaetOS wäre die erste Distribtion aus Deutschland, die auf dieser Liste steht.

Das Projekt befindet sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung und heißt jede Hilfe willkommen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: schwache rechner (Baldrian, Do, 19. August 2010)
Re[2]: falscher Ansatz (Henry, Do, 19. August 2010)
Re[3]: Wie kann die Distribution "genügsamer& (Henry, Do, 19. August 2010)
Re[3]: schwache rechner (Trollsocke, Do, 19. August 2010)
Re[3]: Wie kann die Distribution "genügsamer& (Ravenbird, Do, 19. August 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung