Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 27. August 2010, 11:32

Software::Systemverwaltung

Treiberupdate bei ATI

Die neue Version 10.8 der Grafiktreiber von AMD/ATI bringt eine Unterstützung für die Enterprise-Distribution SLED/SLES 11 SP1 und korrigiert ansonsten nur Fehler der vergangenen Versionen.

Die größte Änderung in der neuen Version der proprietären Treiber für die Grafikchips von AMD ist nach Angaben des Herstellers die Unterstützung von Suse Linux Enterprise Desktop und Server in der Version 11 SP1. Darüber hinaus hat der Hersteller einige Fehler korrigiert. So sollte der Start des Catalyst Control Centers nun auch gelingen, wenn zuvor der primäre Bildschirm im Clone- oder Dual-Head-Modus abgeschaltet wurde. Der X-Server sollte nun auch unter CrossFire OpenGL-Anwendungen im Vollbildmodus starten können, wenn der sekundäre Bildschirm ausgewählt wurde. Ferner verspricht AMD, die Geschwindigkeit des Treibers verbessert zu haben, so dass es beispielsweise unter fgl_glxgears oder glxgears zu keinen Einbrüchen mehr kommen sollte. Eine Liste aller Änderungen führen die Release Notes (PDF).

Der neue Treiber kann ab sofort vom Server des Herstellers heruntergeladen werden. Wie gewohnt bietet AMD eine Installationsanwendung zum Download an, die automatisch die Distribution erkennt und entweder geeignete Pakete installiert oder Teile des Treibers neu übersetzt. Offiziell unterstützt werden X.Org 6.7, 6.8, 6.9, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3, 7.4 und 7.5 unter dem Kernel 2.6 Für 3D-Funktionen wird darüber hinaus die Unterstützung von POSIX Shared Memory (/dev/shm) vorausgesetzt. Unterstützt wird offiziell nur die englische Sprache.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: jo (BerlinerOptimist, Mo, 30. August 2010)
Re[6]: jo (abpq, So, 29. August 2010)
Re[5]: jo (seher, So, 29. August 2010)
Re: alte grafikkarten (Nille02, So, 29. August 2010)
Re[2]: jo (Nille02, So, 29. August 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung