Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. August 2010, 12:00

Software::Entwicklung

Ruby-Framework Rails 3.0 veröffentlicht

Das Ruby-Framework Rails ist in der Version 3.0 erschienen. Die Arbeit an der neuen Version dauerte ca. zwei Jahre und führt Beiträge von über 1.600 Mitwirkenden zusammen.

Besser, schneller, sauberer und viel schöner soll die neue Version von Ruby on Rails sein. Das Framework enthält die Active-Record-Query-Engine Arel. Active Record ist eine Form der Objektrelationalen Abbildungen (ORM), das heißt, dass Objekte auf Datenbanktabellen abgebildet werden. Active Record soll die Erstellung komplexer Datenbankabfragen vereinfachen und dafür sorgen, dass der Wechsel eines Datenbankmanagementsystems (DBMS) möglich ist, ohne eine Anwendung großartig ändern zu müssen.

Rails 3.0 wird mit einem flexibleren Router für Action Controller und einem neuen Action Mailer ausgeliefert. Der Router wertet unter anderem die Bestandteile der URLs aus und ruft dort aufgeführte Methoden auf. Ein Bundler hilft Entwicklern dabei, Abhängigkeiten ihrer Anwendung zu spezifizieren, ein standardmäßig aktivierter Schutz vor Cross Site Scripting (XSS) soll Anwendungen gegen diese Form von Angriffen abhärten. Rails 3.0 enkodiert Sonderzeichen besser als Vorgängerversionen und es gibt eine offizielle Plugin-API. Große Teile von des Action Pack und der Railties wurden neu geschrieben, wodurch sie flexibler wurden und leichter erweitert werden können.

Um das unter der MIT-Lizenz stehende Rails 3.0 einzusetzen, ist Ruby 1.8.7, Ruby 1.9.2 oder JRuby 1.5.2+ nötig. Rails 3.0 ist im Ruby-Repository verfügbar und kann mit Hilfe von RubyGems installiert und alternativ von der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung