Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 30. August 2010, 19:48

Software::Web

Content Management System Kajona3 in Version 3.3.1 erschienen

Das Content Management Framework Kajona ist in Version 3.3.1 verfügbar. Neben einem vollständig neuen Caching-Mechanismus für das Portal bietet die neue Version, Codename »suricate«, auch eine initiale Unterstützung von SQLite 3 sowie erweiterte Beispielinhalte.

Bildbearbeitungsfunktionen von Kajona

Mirko Lindner

Bildbearbeitungsfunktionen von Kajona

Das zentrale neue Merkmal in Kajona 3.3.1 ist der neue Caching-Mechanismus, mit dem vor allem der Charakteristik von Web 2.0-Seiten Rechnung getragen werden soll. Wurde bisher eine angeforderte Seite als Ganzes im Cache abgelegt, so erfolgt das Caching nun bereits auf Ebene der Seitenelemente. Enthält eine Seite Elemente mit sich oft verändernden Inhalten wie einem Zufallsbild oder einer interaktiven Abstimmung, so konnte die Seite im Gesamten bisher nie oder nur für einen kurzen Zeitraum zwischengespeichert werden. Durch das Verlagern des Cachings auf die Ebene der Elemente lässt sich dieses Problem optimieren: Statische Elemente werden aus dem Cache ausgeliefert, dynamische Elemente neu erzeugt.

Der verbesserte Effekt des Cachings soll sich spürbar bemerkbar machen. Um diesen Effekt zu nutzen, wird der neue Cache bereits während der Installation aktiviert und mit sinnvollen Werten parametrisiert.

Erstmals unterstützt Kajona 3.3.1 auch die Datenbank SQLite in Version 3. Da es sich hier noch um eine erste Version des Treibers handelt, wird ein Einsatz in produktiven Umgebungen allerdings nicht empfohlen. Für lokale Installationen kann der Treiber jedoch laut Aussagen des Herstellers »bedenkenlos« verwendet werden. Mit der Aufnahme von SQLite3 vergrößert sich die Liste der von Kajona unterstützten Datenbanken auf MySQL 4 und 5 (per mysql- & mysqli-Schnittstelle), PostgreSQL sowie SQLite 2 und 3.

Die Handhabung des in Kajona integrierten Portaleditors wurde in der neuen Version erneut überarbeitet. So ist es nun auch möglich, Newsmeldungen direkt im Portal zu erstellen. Ferner wurden die Beispielinhalte ausgebaut und sollen nun vor allem neuen Benutzern als Basis für die eigene Webseite dienen. Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog entnommen werden.

Kajona steht unter den Bedingungen der GNU Lesser General Public License (LGPL) Version 2.1 und kann von der Seite des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung