Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 31. August 2010, 10:50

Software::Büro

Aqbanking 5.0 erschienen

Martin Preuß hat die fünfte Version seiner Onlinebanking-Bibliothek Aqbanking veröffentlicht. Aqbanking wird von vielen Anwendungen genutzt, um Bankgeschäfte über das Internet abzuwickeln. Zu diesen zählen unter anderem Gnucash, KMyMoney oder Pecunia.

Aqbanking 5.0 behebt mehrere Probleme im HCBI-Bereich, die zum großen Teil beim PIN/TAN-Verfahren auftraten. Anstelle des früheren Aqbanking-Frontends enthält Aqbanking nun das Dialog-Framework der Bibliothek Gwenhywfar. Die neue Version der Onlinebanking-Bibliothek kann sich mit Paypal-Konten verbinden und deren Umsätze abrufen. Die Einrichtungsdialoge für HCBI und OFX DirectConnect wurden verbessert und neue Dialoge für Paypal und EBICS hinzugefügt. Dank dieser Maßnahmen kann Aqbanking unter anderem über einen Button im OFX-Dialog Kontenlisten abfragen und neu laden.

Aqbanking kann von nun an mit Unterkontenmerkmalen umgehen und wurde um einige Abhängigkeiten erleichtert, wovon vor allem Windows-Anwender profitieren. Preuß verbesserte die deutsche Übersetzung, warf einige unnötige Codezeilen aus dem Programm und korrigierte darüber hinaus mehrere Fehler.

Aqbanking steht unter der GPL und läuft unter Linux, Mac OS X und Microsoft Windows. Aktuell werden die Banking-Protokolle HBCI, EBICS, OFX Direct Connect und Paypal unterstützt, die Bibliothek kann auf Informationen von über 25.000 US-Banken, 20.000 deutschen Banken sowie 5.900 Banken in der Schweiz und in Österreich zurückgreifen. Aqbanking ist in C implementiert, die Entwicklung begann vor über sechs Jahren. Die aktuelle Version der Onlinebanking-Bibliothek kann von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung