Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. Oktober 2010, 11:50

Software::Desktop::KDE

KDEs Git-Server nimmt den Testbetrieb auf

Die Umstellung des KDE-Projektes auf das freie Versionsverwaltungssystem Git nimmt Formen an. Gegenwärtig sind die ersten Projekte auf die neue Infrastruktur umgezogen. Die komplette Umgebung soll bis Ende des Monats auf dem neuen Server zu finden sein.

kde.org

Wie Tom Albers von KDEs Sysadmin-Team in seinem Blog schreibt, steht der neue Git-Server unter git.kde.org zur Verfügung. Zwar sei die Infrastruktur noch nicht offiziell eröffnet, sie soll lediglich der Migration dienen, Interessenten finden aber auf dem Server bereits die Quellen von Amarok und diversen anderen Applikationen. Weitere Komponenten sollen folgen.

Damit läutet das Team den Umzug der Quellen von dem Dienstleister Gitorious zu einem eigenen Server ein. Projektbetreiber sind dementsprechend angehalten, bis Ende des Monats ihre Quellen zu migrieren. Entwickler, die nicht auf die neue Infrastruktur ausweichen wollen, können zwar weiterhin ihre Arbeit bei Gitorious fortsetzen, sollten aber bedenken, dass die kde-developers-Gruppe ebenfalls am Ende des Monats aufgelöst wird. Personen, die immer noch zu Projekten beitragen können sollen, müssen deshalb manuell eingetragen werden.

Der Zugriff auf die Quellen kann entweder direkt mit einem Git-Client oder über eine Web-Oberfläche erfolgen. Alternativ steht unter projects.kde.org auch eine Auflistung aller verfügbaren Projekte zur Verfügung. Umzugswünsche werden von den Administratoren in Form von Bug-Reports entgegengenommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung