Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 27. Oktober 2010, 09:24

Software::Desktop::KDE

KDevelop 4.1 freigegeben

Die Entwicklungsumgebung KDevelop wurde in Version 4.1 freigegeben, die als hauptsächliche neue Funktion eine Git-Integration mitliefert.

Git-Unterstützung

kdevelop.org

Git-Unterstützung

KDevelop ist eine freie integrierte Entwicklungsumgebung, die unter KDE läuft. Neben der Entwicklung in C++ unterstützt sie auch andere Programmiersprachen. Ihre Entwicklung begann bereits 1998. Nach Version 3.5 für KDE 3.5 begann eine über zweijährige Entwicklungsphase zur Version 4.0 für KDE4, die vor einem halben Jahr abgeschlossen wurde.

Nun liegt Version 4.1 vor, die einige neue Funktionen bringt. Auch künftig wollen die Entwickler, ähnlich wie KDE selbst, regelmäßig neue Versionen mit erweiterten Funktionen herausgeben, dazwischen ergänzt durch reine Fehlerkorrektur-Versionen. Zu den neuen Funktionen von KDevelop 4.1 zählen die Git-Integration, das Exportieren von Patches, Ausführen von externen Skripten, Importieren von Projekten direkt von Versionsverwaltungssystemen, ein Hex-Editor und beginnende Unterstützung für PHP 5.3. Intern wurde einiger Code umgeschrieben, um ihn robuster zu machen.

Die größte Neuerung in Version 4.1 ist die Integration des Versionsverwaltungssystems Git. Sie gesellt sich zu den bereits vorhandenen Plugins für SVN und CVS und unterstützt nicht nur die grundlegenden Operationen wie Hinzufügen, Entfernen und Verschieben von Dateien, Aktualisieren und Commits und Vergleichen und Durchsehen von Änderungen, sondern auch die Verwaltung von Zweigen (git branch) und das Zwischenspeichern von lokalen Änderungen (git stash).

Ebenfalls mit Versionsverwaltungssystemen zu tun hat die Patch-Export-Erweiterung. Sie kann laut den Entwicklern als die erste »soziale« Funktion von KDevelop angesehen werden. Sie ermöglicht es, aus den lokalen Änderungen eine Datei zu erzeugen, die per E-Mail, aber auch durch Publikation auf Pastebin oder ReviewBoard, verteilt werden kann.

KDevelop 4.1 konzentriert sich weiterhin auf die Unterstützung von C, C++ und PHP, andere Programmiersprachen werden vorerst nicht speziell unterstützt. Die neue Architektur soll es aber einfacher als in KDevelop 3.5 machen, weitere Sprachen hinzuzufügen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Ein Hex-Editor? (miki, Do, 28. Oktober 2010)
Re[2]: Ein Hex-Editor? (Beste Hex Editor, Do, 28. Oktober 2010)
Re[2]: Ein Hex-Editor? (Zauberer, Mi, 27. Oktober 2010)
Re: Ein Hex-Editor? (freya, Mi, 27. Oktober 2010)
Ein Hex-Editor? (Zauberer, Mi, 27. Oktober 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung