Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. November 2010, 13:41

Software::Spiele

MythTV unterstützt Blu-ray-Wiedergabe

Mit der Freigabe von MythTV 0.24 unterstützt das Projekt ab sofort nun auch eine Wiedergabe von Blu-ray-Medien. Zudem bringt die aktuelle Version ein neues OSD und eine Unterstützung für HD-Audio mit.

Das Menü von MythTV im Terra-Style

mythtv.org

Das Menü von MythTV im Terra-Style

MythTV ist eine Medienzentrale mit persönlichem Videorekorder, Player, Ansicht von Live-TV-Sendungen und Programminformationen. Die Applikation war ursprünglich vom Initiator Isaac Richards als so genannter Personal Video Recorder konzipiert, der sich zunehmend zu einer Multimedia-Plattform für Audio- oder Videostreams mit zahlreichen, integrierten Möglichkeiten zur Bearbeitung von digitalen Inhalten und anderen Anwendungen für viele andere alltägliche Bereiche gemausert hat.

Das Projekt hat in den Release Notes der aktuellen Version 0.24 zahlreiche Neuerungen und Korrekturen gegenüber der im Mai freigegebenen Version 0.23 aufgelistet. Eine der wohl wichtigsten aus Sicht vieler Anwender ist die Unterstützung von unverschlüsselten Blu-ray-Medien. Verschlüsselte Disks müssen dagegen erst auf eine Fesplatte gespeichert werden, bevor sie abgespielt werden können. Menüs und interaktive Inhalte werden nicht unterstützt. Neu ist auch die Unterstützung von Multi-Angle in Blu-ray und DVDs.

Die MythVideo-Komponente im Arclight-Look

mythtv.org

Die MythVideo-Komponente im Arclight-Look

Die auffälligste Änderung der neuen Version ist ein neues On-Screen-Display (OSD), das laut Aussagen der Entwickler komplett überarbeitet wurde. Unter anderem kann in der Komponente nun die Schrift für Untertitel gesetzt werden. Zudem wurden dem Modul weitere Funktionen spendiert, so dass beispielsweise die Codecs, mit denen ein Film kodiert wurde, oder Informationen zum Status angezeigt werden können.

Zu den weiteren Verbesserungen gehören Funktionsergänzungen in MythGame. So kommt die Komponente nun auch mit Metadaten und Bildern klar. Metadaten können zudem direkt von giantbomb.com bezogen werden. In MythVideo können dagegen mehrere Metadaten zu einer kompletten Sammlung automatisch bezogen werden. Benutzer können allerdings bei der Auswahl eingreifen. Darüber hinaus verfügt die Applikation nun auch über einen Online-Themen-Browser und -Downloader. Große Änderungen erfuhr ferner der Audio-Bereich. Unter anderem unterstützt MythTV nun auch Audio-Bereiche jenseits von 16 Bit und einen Downmix. Sofern von der Hardware unterstützt, ist darüber hinaus auch eine automatische Konvertierung von Audio-Formaten möglich.

MythTV setzt auf Qt 4.5 oder neuer auf und benötigt darüber hinaus PHP 5.3 für MythWeb. Sofern vorhanden, kommt die Anwendung auch mit Hardwarebeschleunigung klar. In der neuen Version wird nun auch Broadcoms Crystal-HD-Chip zum Decodieren von Videoinhalten benutzt. Die Implementierung ist allerdings noch experimenteller Natur. Ferner weist das Programm Verbesserungen in der Nutzung von SSE auf.

Viele weitere Erweiterungen und Korrekturen kann man den ausführlichen Release Notes im MythTV-Wiki entnehmen. Der Download der neuen Version ist von der Downloadseite des Projekts möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 27 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung