Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. November 2010, 17:08

Unternehmen

Novell wird verkauft

Attachmate kündigte heute an, den Software-Hersteller Novell fast komplett übernehmen zu wollen. Ein Teil der Urheberrechte übernimmt zudem ein von Microsoft geführtes Konsortium.

Die seit fast einem Jahr brodelnden Gerüchte um eine Übernahme des Technologieunternehmens Novell haben nun ein Ende. Wie Attachmate, das eigentlich nur als Käufer für einige Produktsparten gehandelt wurde, bekannt gab, plant das Unternehmen Novell fast vollständig zu übernehmen. Den Kaufpreis gibt das Unternehmen mit 6,10 US-Dollar pro Aktie, bzw. rund 2,2 Milliarden US-Dollar, an. Damit liegt das Angebot lediglich 35 Cent pro Aktie höher als das, das der Hedgefonds Elliot Associates LP im Februar dieses Jahres geboten hatte und von Novell abgelehnt wurde. Attachmate selbst gehört den Investoren Golden Gate Capital, Francisco Partners und Thoma Bravo und stellt Software für Terminalemulation, Systems und Security Management und Application Integration her.

Die Unternehmen hoffen, die komplette Transaktion bis Ende des ersten Quartals 2011 über die Bühne zu bringen. Die Voraussetzung dafür stellt allerdings die Zustimmung der Aktionäre und der beteiligten Behörden dar. Nach Angaben von Attachmate wird Novell danach in zwei separate Unternehmenssparten aufgeteilt. Zum einen wird der Hersteller unter dem Eigennamen Novell und zum anderen als Suse weiter bestehen.

Neben Attachmate wird sich auch Microsoft indirekt an Novell beteiligen. Ein von den Redmondern geführtes Konsortium wird für insgesamt 450 Millionen Dollar eine ganze Sammlung von Intellectual Property von Novell übernehmen. Alle Vereinbarungen seien bereits unterzeichnet worden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Um welches geistige Eigentum von Novell es sich handelt, gab das Unternehmen allerdings nicht bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung