Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. November 2010, 17:46

Software::UNIX

Novell behält Unix-Rechte

Novell behält auch als Tochter von Attachmate die Urheberrechte an Unix. Der Verkauf der Patente hat laut einer Mitteilung des Unternehmens keinen Einfluss auf Unix.

Die Übernahme von Novell durch Attachmate und den Aufkauf einigen geistigen Eigentums durch Microsoft als Teil eines Konsortiums haben in der OpenSource-Szene für Spekulationen gesorgt. Unter anderem war es unklar, was mit den von Novell gehaltenen Unix-Rechten passieren würde.

Wie John Dragoon, Chief Marketing Officer von Novell, in einem kurzen Statement schreibt, habe Novell die rechte an Unix behalten und nicht im Zuge des Patentverkaufs veräußert. Demnach wird auch das von Microsoft angeführte Konsortium nicht an die Rechte von Unix kommen. Die Holding CTPN beabsichtigt, von Novell 882 Patente im Wert von insgesamt 450 Millionen US-Dollar zu erwerben.

Zuvor hatte sich bereits Jeff Hawn, Vorsitzender und Geschäftsführer von Attachmate, über die Zukunft von OpenSuse geäußert. In der kurzen Erklärung hieß es, dass das openSUSE-Projekt ein wichtiger Teil des Geschäfts von SUSE sei. Das Unternehmen erwarte demnach keine Änderungen im Verhältnis zwischen SUSE und dem openSUSE-Projekt. Bereits diese Aussage ließ darauf schließen, dass Attachmate weiterhin die volle Kontrolle über das Produkt besitzt und nicht durch unnötige Patentstreitigkeiten dessen Existenz gefährden würde.

Unbeantwortet blieb dagegen weiterhin die Frage, welche Patente CTPN tatsächlich erwerben will und welche Auswirkung dieser Kauf auf Linux selbst oder Linux-Distributionen haben könnte.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung