Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 27. November 2010, 11:21

Gesellschaft::Politik/Recht

Tandberg will H.264-Kodier-Algorithmus patentieren

Tandberg hat ein Softwarepatent auf einen H.264-Kodier-Algorithmus eingereicht. Da der Algorithmus demjenigen von x264 stark ähnelt, vermutete das Projekt zunächst einen Ideendiebstahl.

Nach Angaben des x264-Entwicklers Jason Garrett-Glaser ähnelt der Algorithmus, für den Tandberg das Patent beantragt hat, stark demjenigen, den das x264-Projekt entwickelt hat. Inzwischen hat der Entwickler seine ursprüngliche Vermutung, dass die Ideen von x264 gestohlen sein könnten, wieder zurückgenommen. Die Tandberg-Entwickler hatten nach Angaben von Tandberg kein Wissen über x264 und haben den Algorithmus unabhängig ersonnen. Da der Algorithmus nach der Auffassung von Garrett-Glaser naheliegend ist, hält er die Angabe für plausibel, auch wenn er Tandberg nicht vollständig traut.

Dennoch hält Garrett-Glaser den Algorithmus für nicht patentwürdig, das Patent hätte nie beantragt werden dürfen. Es ist ein typisches Beispiel für ein Softwarepatent. Seine Ansprüche sind so abstrakt wie möglich, um einen weiten Bereich abzudecken, und die einzelnen Teile sind alle bekannt und stellen, sowohl einzeln als auch zusammengenommen, keine Innovation dar. Die Ansprüche werden mehrfach wiederholt und es wird der Anschein vermittelt, dass zu ihrer Implementierung eine spezielle Maschine notwendig ist - tatsächlich ist ein beliebiger Computer bereits ausreichend.

Das im Dezember 2008 eingereichte Patent ist immer noch nicht erteilt und es besteht somit noch die Möglichkeit, dass es bei der Prüfung abgelehnt wird, selbst wenn die Prüfung noch so rudimentär ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 63 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[11]: Journalistische Sorgfalt (Apfelsine, Do, 2. Dezember 2010)
Re[10]: Journalistische Sorgfalt (Verwirrt, Do, 2. Dezember 2010)
Re[9]: Journalistische Sorgfalt (kritiker, Di, 30. November 2010)
Re[8]: Journalistische Sorgfalt (Verwirrt, Di, 30. November 2010)
Re[2]: Menschen sind einfach widerwärtig (Prot, Di, 30. November 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung