Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 1. Dezember 2010, 09:47

Hardware::Systeme

Linutop 3 nun mit Atom-Prozessor

Der französische Hersteller Linutop hat das letzte Modell Linutop 3 seiner Linutop-Reihe aktualisiert. Im Inneren des kleinen, stromsparenden Rechners befindet sich jetzt anstelle des C7 von VIA ein Intel Atom N270 mit 1,6 GHz.

Linutop 3

Linutop

Linutop 3

Als Einsatzszenarien für den Linutop 3 nennt der in Paris ansässige Hersteller neben Büros auch Internet-Cafes, öffentliche Surf- und Arbeitsplätze in Hotels, Bildungseinrichtungen oder Bibliotheken, Mediaplayer sowie kleine Serverdienste. Mit dem Wechsel des Prozessors verbraucht der Linutop laut Datenblatt weniger als 14 Watt, was verglichen mit den 20 Watt des C7-Modells mit 1 GHz einer Einsparung von 30 Prozent entspricht. Der Linutop 3 wird mit der vorinstallierten, auf Ubuntu 10.04 basierenden Linux-Distribution Linutop OS 4.0, einer Kiosk-Software, dem Browser Firefox 3.6, dem Mediaplayer VLC und OpenOffice.org 3.2 ausgeliefert, als Desktopumgebung wird Gnome eingesetzt. Weiterhin sind der Multimessenger-Client Pidgin, ein PDF-Betrachter sowie Treiber für mehrere DVBT-Dongles vorinstalliert.

Der kompakte lüfterlose Rechner misst weiterhin 23,5 x 23,6 x 5,5 cm und wiegt 1,8 kg. Er verfügt wahlweise über 1 GB oder 2 GB RAM und 2 GB Flashspeicher, von dem bereits 800 MB für Betriebssystem und Anwendungen belegt sind. Für Peripheriegeräte bringt der Linutop 3 sechs USB 2.0-Ports und einen seriellen Anschluss mit. Das Gehäuse bietet Platz für eine PCIe-Steckkarte und zwei SATA-Festplatten in der 2,5-Zoll-Bauweise. Der Linutop lässt sich über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle ins Netzwerk einbinden, auf der Rückseite befinden sich ein DVI- und VGA-Ausgang für Monitore.

Der Linutop 3 ist für 340 Euro im Online-Shop des Unternehmens erhältlich, dort gibt es auch noch das Vorgängermodell Linutop 2, das mit einem AMD Geode LX800 mit 500 MHz, 512 MB RAM sowie 1 GB Flashspeicher ausgestattet ist und mit einem Stromverbrauch von 8 Watt auskommt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Unter Kiosk versteht man hier (ErpelderNacht, Fr, 3. Dezember 2010)
Unter Kiosk versteht man hier (schnebeck, Mi, 1. Dezember 2010)
Re[2]: Viel zu teuer (ErpelderNacht, Mi, 1. Dezember 2010)
Re: Viel zu teuer (Lace, Mi, 1. Dezember 2010)
Re: Wo sind die ARMs? (devent, Mi, 1. Dezember 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung