Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 1. Dezember 2010, 11:12

Software::Distributionen::Red Hat

Red Hat übernimmt Cloud-Startup Makara

Der Linux-Distributor und Anbieter von Open-Source-Lösungen, Red Hat, hat das Cloud-Startup Makara aus Redwood City, Kalifornien, übernommen. Makaras Cloud Application Platform soll in die JBoss Enterprise Middleware integriert und mit dem Cloud Foundations Portfolio von Red Hat zusammengeführt werden.

Nachdem Red Hat Mitte des Jahres mit der Cloud Foundations Edition One eine Angebotsfamilie vorstellte, mit der sich öffentliche und private Clouds planen, erstellen und verwalten lassen, komplettiert das Unternehmen sein Portfolio weiter. Wie Red Hat bekannt gab, übernimmt es nun das in Redwood City, Kalifornien, residierende Cloud-Startup Makara. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

Makara stellt Lösungen zur Überwachung und Verwaltung von privaten und öffentlichen Cloud-Lösungen dar. PHP- und Java-Anwendungen sollen sich laut Aussagen von Makara ohne jegliche Änderungen direkt in die Cloud integrieren lassen. Die Verwaltung der Applikationen soll danach mit Makaras Werkzeugen erfolgen. Je nach Edition unterstützt Makara Amazon EC2, Rackspace Cloud, Terremark vCloud Express, VMware ESX, VMware Workstation, Virtualbox und Xen. Als Anwendungen werden Java-, Flex-, PHP-, JBoss- und Tomcat-Applikationen unterstützt.

Damit verfügt Red Hat nach eigenen Angaben ab sofort über eine komplett auf Open Source aufbauende Infrastruktur für einen Cloud-Stack. Makaras Plattform soll in die JBoss Enterprise Middleware integriert werden und mit dem Cloud Foundations Portfolio von Red Hat verschmelzen. Laut Paul Cormier, President für Products und Technologies bei Red Hat, sollen Makaras-Lösungen die Anwendungsbereitstellung und -verwaltung auf Red Hat-Systemen weiter verbessern und vereinfachen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung