Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 3. Dezember 2010, 09:37

Software::Distributionen::Ubuntu

Erste Testversion von Ubuntu 11.04

Die erste Testversion des für April 2011 geplanten Ubuntu 11.04 steht unter dem Namen »Natty Narwhal Alpha 1« zum Download bereit.

Direkt nach der Freigabe von Ubuntu 10.10 »Maverick Meerkat« begann die Entwicklung der nächsten Version 11.04. Jetzt steht die erste Entwicklerversion zum Test bereit. Dass die kommende Version »Natty Narwhal« heißen und im April 2011 erscheinen wird, hatte Mark Shuttleworth bereits im August bekannt gegeben.

Die Änderungen in Natty Narwhal kommen nach Angaben des Ubuntu-Teams hauptsächlich durch eine Synchronisation mit dem Testing-Zweig von Debian zustande. Darüber hinaus wurde Unity zum Standard-Desktop in der Desktop-Edition. Dazu gehört auch der Unity-Launcher, mit der man einige Anwendungen schneller starten und schneller zwischen ihnen wechseln kann.

Unity baut auf GNOME auf, verwendet aber ein angepasstes Panel und wurde ursprünglich für die beengten Display-Platzverhältnisse von Netbooks geschaffen. Anwendungen starten normalerweise im Vollbild-Modus. Der klassische GNOME-Desktop ist als Option im Display-Manager gdm immer noch verfügbar. Dieser läuft mit jeder Grafik-Hardware, während Unity 3D-Unterstützung voraussetzt.

Das Network Manager-Applet verwendet jetzt appindicator. Klassische GNOME-Panel-Applets gibt es in Alpha 1 nicht mehr. Xubuntu hat in Vorbereitung auf Xfce 4.8 erste Pakete der neuen Version integriert. Ubuntu Studio plant zur Zeit, bei GNOME 2 zu bleiben.

In der Alphaversion ist ein neuer Kernel auf Basis von Linux 2.6.37-rc3 enthalten, Ubuntu 11.04 soll Linux 2.6.38 als Kernel mitbringen. Welche weiteren Änderungen für Ubuntu 11.04 noch geplant sind, wurde auf dem Entwicklertreffen (Ubuntu Developer Summit) in Orlando vom 25. bis 29. Oktober konkretisiert. Diese Pläne stehen als Liste von »Blueprints« zur Einsicht bereit.

Natty Narwhal Alpha 1 kann von einer Reihe von Spiegel-Servern heruntergeladen werden. Das Ubuntu-Team weist darauf hin, dass die Testversion nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 38 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung