Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. Dezember 2010, 11:44

Gemeinschaft

Linux Foundation zertifiziert Linux Standard Base 4.0 und Public Beta 4.1

Die Linux Foundation (LF) hat bekanntgegeben, dass sie alle führenden kommerziellen Linux-Distributoren gemäß der aktuellen Linux Standard Base 4.0 (LSB 4.0) zertifiziert hat. Zu den zertifizierten Firmen gehören unter anderem Canonical, Red Hat, Novell, Mandriva, Oracle, Kylin, Linpus, Neo Shine und Red Flag.

Die LSB soll die Interoperabilität zwischen den einzelnen Linux-Distributionen gewährleisten, so dass Software-Entwickler nicht gezwungen sind, für jede Distribution eigene Pakete zu schnüren. Die LSB senkt die Kosten, die für Systemwartung und Softwareentwicklungen anfallen, und reduziert die Unterschiede zwischen einzelnen Linux-Distributionen. Zusätzlich soll die LSB zeigen, dass die Linux-Hersteller zusammenarbeiten und sich auf gemeinsame Standards geeinigt haben.

»Wir sind glücklich, berichten zu können, dass die Distributoren-Gemeinschaft an dem Standard zusammen gearbeitet hat und alle zertifiziert wurden. Das ist gut für die Linux-Gemeinschaft, gut für Linux-Kunden und gut für Linux-Hersteller«, so Jim Zemlin, Vorsitzender der LF.

Mit der Bekanntgabe der Zertifizierungen hat die LF auch die Betaversion der LSB 4.1 veröffentlicht, die ab Januar 2011 gelten soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung