Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. Dezember 2010, 13:34

Software::Web

Datensynchronisierer Dropbox 1.0 veröffentlicht

Dropbox, ein Dienst zur Synchronisierung von Daten auf verschiedenen Computern mit Hilfe von Onlinespeicherplatz, ist in der Version 1.0 veröffentlicht worden.

Die Arbeit an Dropbox begann 2006. Der Dienst stellt Nutzern 2 GB kostenlosen Online-Speicher bereit, der gegen Entgelt auf bis zu 100 GB erweitert werden kann. Mit Hilfe eines SSL-verschlüsselten Übertragungsweges und des Online-Speichers können Anwender bestimmte Verzeichnisse über Rechner- und Betriebssystemgrenzen hinweg synchronisieren, ihre Daten anderen zugänglich machen oder den Dienst für Online-Backups nutzen. Auf dem Server selbst werden die Daten mit einer AES-256-Verschlüsselung geschützt.

Dropbox 1.0, »Rainbow Shell«, soll deutlich weniger Bandbreite als die Vorgängerversionen verbrauchen und über einen neuen Installationsassistenten verfügen. Die Einsparungen der Bandbreite wurden mit Hilfe einer neuen, überarbeiteten clientseitigen Sync-Engine erreicht, die zudem weniger Speicher konsumieren und die Daten schneller mit dem Server abgleichen soll. Mittels der neu eingeführten selektiven Synchronisation (Selective Sync) können Anwender festlegen, welche Daten auf welchen Computern synchronisiert werden. Über die Möglichkeit der erweiterten Attributssynchronisation dürften sich vor allem Mac-Nutzer freuen, denn mit ihnen sollen sich nun auch die Daten sogenannter »resource forks« einfach abgleichen lassen.

Dropbox 1.0 ist für Linux, Mac OS X, mobile Geräte und MS Windows erhältlich. Aktuell wird die Linux-Version 1.0 anscheinend nur angekündigt, die Links auf der Downloadseite zeigen noch auf die Version 0.6.4.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung