Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. Dezember 2010, 13:25

Gemeinschaft

LPI Central Europe und Thomas Krenn unterstützen »Kindern eine Chance«

Das Linux Professional Institute Central Europe und die Thomas-Krenn.AG finanzieren zwei Solaranlagen für EDV-Schulungsräume des Vereins »Kindern eine Chance« in Uganda.

Unterricht an Laptops

http://www.kinderneinechance.at/

Unterricht an Laptops

»Kindern eine Chance« ist eine private Initiative, die 2008 von einigen engagierten Tirolern gestartet wurde. Sie ermöglicht mittlerweile 400 Kindern rund um Zigoti in Uganda den regelmäßigen Schulbesuch. Für Stefan Pleger, langjähriges Vorstandsmitglied von »Ärzte ohne Grenzen« Österreich und Mitinitiator von »Kindern eine Chance« ist die nachhaltige Hilfe besonders wichtig. Ein Internatsgebäude für Waisenkinder und eine Demonstration Farm sind bereits seit einem Jahr in Betrieb.

Derzeit wird die Unterstützung von lokalen Schulen über das »School Support Network« ausgebaut. Die Hilfe reicht hier von der Bereitstellung von Büchern und Schulmöbeln bis zum Bau von Schulgebäuden und dem Errichten von Wassertanks. Des weiteren sollen gespendete Laptops vermehrt für einen EDV-Unterricht verwendet werden. In vielen der betroffenen Dörfern gibt es jedoch keinen Strom. Die beiden gespendeten Solaranlagen werden in zwei Dörfern nun den EDV-Unterricht ermöglichen.

Das Projekt »Kindern eine Chance« kann mit Geld- und Sachspenden unterstützt werden, besonders mit mechanischen Schreibmaschinen, älteren Laptops und Digitalkameras. Desktop-Rechner können wegen der mangelnden Stromversorgung nicht eingesetzt werden. Die gespendeten Laptops werden mit freier Software bestückt.

LPI Central Europe hält auf seiner Webseite weitere Informationen zu geförderten Hilfsprojekten bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung