Login


 
Newsletter
Werbung
Fr, 7. Januar 2011, 16:17

Gemeinschaft::Konferenzen

Call for Papers für den LinuxTag 2011

Der LinuxTag 2011 in Berlin, der vom 11. bis 14. Mai stattfindet, sucht Vorschläge für Beiträge zum Vortragsprogramm.

Messe Berlin/LinuxTag

Bis zum 25. Januar können Experten für einen der 200 Konferenz-Vorträge auf dem LinuxTag Vorschläge einreichen. Zwanzig Themenbereiche hat das Programmkomitee dafür unterbreitet, weitere können vorgeschlagen werden. Themen-Schwerpunkte sind E-Publishing, die Mobilplattformen Android und Meego sowie Serverkonsolidierung. Ebenfalls auf der LinuxTag-Agenda stehen klassische Tracks wie Kernelthemen und Netzwerke, die ein besonderes Augenmerk auf die bevorstehende Einführung von IPv6 richten sollen.

Neu im Programm ist eine Vortragsreihe, bei der sich IT-Experten gezielt Neuerungen in wichtigen Softwarepaketen widmen. So erfahren Administratoren kompakt und direkt von den Chefentwicklern, welche Features neue Versionen bieten und wo sich ein Upgrade lohnen könnte.

Gemeinschaften haben auch in diesem Jahr ein großes Gewicht auf dem LinuxTag. Im neuen Track »Cross Desktop/Cross Distribution« präsentieren Entwickler Vorschläge, die nicht nur eine einzelne Oberfläche oder eine Linux-Geschmacksrichtung betrifft, sondern die die Zusammenarbeit mehrerer Projekte erfordert. Das trifft auch für die Bereiche Datenschutz, gesellschaftliche Fragen und nicht zuletzt auch auf das Whistleblowing zu. Diese Form der Veröffentlichung nimmt zu, somit beteiligt sich der LinuxTag an der Diskussion über Offenheit, Offenlegung und ihren Methoden.

Eine vollständige Liste aller vorgeschlagenen Themenschwerpunkte und der Rahmenbedingungen enthält der Call for Papers. In diesem Jahr findet der LinuxTag vom 11. bis 14. Mai wieder auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin statt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung