Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Januar 2011, 22:03

Software::Büro

Buchhaltungssoftware Lin-HaBu 11 freigegeben

Die MC Richter GbR hat ihre Buchhaltungssoftware Lin-Habu und die Mac- und Windows-Varianten Mac-HaBu sowie Win-HaBu, in Version 11 freigegeben. Neu ist unter anderem eine Unterstützung von PostgreSQL als Datenbankserver.

Lin-HaBu mit integriertem Elster-Modul

Mirko Lindner

Lin-HaBu mit integriertem Elster-Modul

Lin-HaBu in der Version 11 bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich. So unterstützt die Anwendung ab sofort zusätzlich zum Realserver nun auch PostgreSQL als Datenbankserver. Darüber hinaus können nun ähnlich wie im Journal auch im Kassenbuch Anhänge an einen Eintrag angefügt werden. Beim Verbuchen werden diese ebenfalls ins Journal übernommen. Die Elster-Schnittstelle wurde an die Änderungen für 2011 angepasst. Außerdem importiert das Softwarepaket nun auch Daten aus MC Richters Nebenkostenabrechnung Lin/Win/Mac-Neko. Die Versionierung der Anwendung wurde zudem dem Jahr angepasst. Damit entspricht die Versionsnummer dem aktuellen Kalenderjahr.

Lin-HaBu wird seit 2006 von dem Bensheimer Unternehmen Manfred und Claudia Richter GbR entwickelt. Den Grundstein für die Software legte dabei das Buchhaltungsprogramm Mac-HaBu, das ursprünglich für den Privatgebrauch entwickelt wurde. Mittlerweile ist die Buchhaltungssoftware für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich und richtet sich an Privathaushalte, Selbstständige, Freiberufler, Vereine und kleine bis mittlere Firmen.

Die Varianten für die unterschiedlichen Betriebssysteme sind untereinander kompatibel, so dass die Buchhaltung auch einen Wechsel des Betriebssystems klaglos übersteht. Lin-HaBu und die Schwesterprogramme Mac-HaBu und Win-HaBu sind in den Varianten Bronze, Silber und Gold erhältlich, welche verschiedene Leistungen und Funktionen mitbringen. Buchhaltungs-Einsteigern greift die Mc Richter GbR auf Wunsch mit sogenannten Sorglos-Paketen unter die Arme, in denen das Unternehmen die Anwender bei der Einrichtung des Systems begleitet und durch eine bedarfsorientierte Fernschulung unterrichtet.

Lin-HaBu 11 kostet in der Basisvariante »Bronze« 40 Euro. Die Gold-Version, die alle Funktionen der Anwendung enthält, schlägt mit 100 Euro zu Buche, während die mittlere Ausstattung 70 Euro kostet. Preise für die Mehrplatz-Ausgabe erhält man auf Anfrage. Zudem gibt es eine 60-tägige Testversion der Anwendung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung