Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Januar 2011, 09:02

Software::Distributionen::OpenSuse

Neue deutsche Support-Seite für openSUSE startet

Die Firma open-slx GmbH hat eine neue Plattform für die deutschsprachige openSUSE-Gemeinschaft gestartet, die mit Wiki, Forum und Blogs eine Ergänzung zu den offiziellen openSUSE-Webseiten werden soll.

Wie die Firma in der Ankündigung schreibt, ist das neue Portal keine Konkurrenz zu dem deutschsprachigen Bereich auf openSUSE.org, sondern eine Ergänzung. Die deutsche Gemeinschaft sei auf den offiziellen Seiten unterrepräsentiert und im Verlauf der Arbeit, die open-slx in die Reorganisation und Verbesserung des openSUSE-Wikis gesteckt hat, wurde klar, dass die Möglichkeiten auf opensuse.org begrenzt sind: Wir sind zu der Schlussfolgerung gelangt, dass die überwiegende Bereitstellung von rück-übersetzten Inhalten aus dem Englischen als ein wesentlicher Teil des deutschsprachigen End-Anwendersupports weder die Bedürfnisse der deutschsprachigen End-Anwender ausreichend befriedigt, noch dass diese Strategie die Eigendynamik der deutschsprachigen openSUSE Gemeinschaft ausreichend unterstützt. Die neue Plattform soll aber in die openSUSE-Infrastruktur integriert werden, worüber open-slx nach eigenen Angaben bereits Gespräche mit dem openSUSE-Projekt geführt hat.

Nach dem Vorbild von ubuntuusers.de und mit deren Unterstützung startete open-slx daraufhin die eigene Gemeinschaftsseite. Ziele sind unter anderem eine hohe Qualität des Wikis, das auf originären Beiträgen und nicht auf Übersetzungen des englischen Wikis beruhen soll, einheitliche Syntax in allen bereitgestellten Medien des Portals, um sowohl die Mitarbeit als auch die medienübergreifende Vernetzung der Gemeinschaft zu erleichtern, und Orientierung an den Bedürfnissen der Endanwender. Das Forum soll als Support-Angebot klar vom Wiki als Dokumentation getrennt sein. Das Wiki wurde für den Anfang mit 500 Artikeln von ubuntuusers.de gefüllt, die an openSUSE angepasst wurden. Weitere 1500 Artikel warten noch auf die Anpassung.

open-slx ist eine in Nürnberg ansässige Firma, die die Tradition der SUSE-Box-Versionen weiterführt. Dazu hat sie mit Novell ein Abkommen geschlossen, um sich »autorisierter Distributor von openSUSE-Software« nennen zu dürfen. Die für 60 Euro angebotene Box mit deutschsprachigem openSUSE 11.3 bietet 90 Tage Installations-Support per Telefon und E-Mail.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung