Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Januar 2011, 22:37

Software::Spiele

Unigine für Android-basierte Systeme angekündigt

Wie der Entwickler der Unigine-Engine bekannt gab, steht die Software interessierten Entwicklern nun auch für Android-basierte Tablet- und Mobiltelefonsysteme zur Verfügung.

Die Unigine-Engine in Aktion

Unigine Corp.

Die Unigine-Engine in Aktion

Unigine könnte schon bald zu dem werden, was einst id Software für Linux war. Nachdem das Unternehmen seine Technologie Ende 2009 auch für Linux vorstellte, entwickelt sich der russische Hersteller zu einem großen Linux-Befürworter. Nicht nur, dass Unigine für das offene System freigegeben wurde – das Unternehmen animiert auch andere Hersteller zur direkten Erstellung von Spielen für Linux.

So startete beispielsweise Unigine bereits im November des vergangenen Jahres einen Wettbewerb, um die Herstellung von Linux-Spielen zu unterstützen. »Ich nutzte Linux über 10 Jahre Lang und es ist eine wunderbare Plattform mit einer stetig wachsenden Zahl von Desktop-Nutzern«, so Denis Shergin, CEO der Unigine Corp.

Doch nicht nur die Engine selbst ist für Linux verfügbar. Der Hersteller hat bereits einen eigenen Titel für Linux und Windows angekündigt. Das unter dem Namen »OilRush« vorgestellte Projekt, eine Art Marine-Strategiespiel, soll gleichzeitig für Linux, PS3 und Windows freigegeben werden. Auch das Ende des vergangenen Jahres angekündigte Grafikspektakel »Dilogus - The Winds of War« soll für Linux erscheinen. Ein genaues Datum steht allerdings noch in den Sternen.

Der neueste Streich von Unigine stellt nun eine Ankündigung dar, wonach die Engine auch für Android-basierte Geräte verfügbar ist. Wie Shergin in seinem Blog schreibt, unterstützt Unigine für Android nicht nur reines Rendering, sondern auch UnigineScript, Physik und weitere Subsysteme. Darüber hinaus wurde der Portierung auch die Unterstützung von MultiTouch-Bildschirmen und OpenGL ES 2.0 spendiert. Als Zielplattform dient dabei momentan Nvida Tegra 2.

Eine offizielle Ankündigung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Doch auch jetzt schon können interessierte Entwickler die Engine für ihre Projekte unter Android lizenzieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung