Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 19. Januar 2011, 13:00

Software::Web

Limbas Version 2.2 freigegeben

Das Web-Anwendungs-Framework Limbas ist in der Version 2.2 freigegeben worden. Die wohl wichtigste Neuerung stellt dabei ein Abfrage-Editor dar.

Mit dem quelloffenen Limbas Framework lassen sich Datenbankanwendungen über einen Browser per Drag & Drop ohne Programmierkenntnisse erstellen. Über Schnittstellen werden dabei Daten aus bestehenden IT-Systemen in die Limbas-Anwendung integriert und für Portal Services und Webportale zur Verfügung gestellt. Als Datenbank-Frontend zu unter anderem MaxDB, PostgreSQL und Ingres ist es insbesondere dazu geeignet, vorhandene Datenbankapplikationen abzulösen. Es liefert einen hohen Anteil an Basisfunktionalitäten wie u.a. Tabellen, Formulare und Berichte. Der Hauptfokus von Limbas sind Unternehmenslösungen und Fachverfahren.

Nun wird das System mit der Version 2.2 um einen Abfrage-Editor erweitert. Die Neuerung unterstützt Anwender beim Aufbereiten der Daten. Dadurch soll das Sortieren, Filtern und Auswerten der Daten komfortabler ausfallen und in noch größerem Umfang möglich sein. So lassen sich nicht nur Abfragen, sondern auch Unterabfragen per Drag & Drop erstellen. Bevor die Abfrageergebnisse abgespeichert werden, können sie in der Ergebnisse-Vorschau überprüft und gegebenenfalls nochmals überarbeitet werden. Zu den weiteren Neuerungen von Limbas gehören weitere Beispiele für Menüerweiterungen.

Version 2.2 von Limbas steht ab sofort im Quellcode auf den Servern von Sourceforge zum Bezug bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung