Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. Januar 2011, 10:14

Software::Desktop::Gnome

Ausblick auf GNOME 3

Das GNOME-Projekt hat die Webseite gnome3.org gestartet, die einen Ausblick auf das im April erscheinende GNOME 3 geben will.

Gnome 3

GNOME

Gnome 3

gnome3.org soll den Benutzern vorab Informationen über GNOME 3 geben, das einen großen Sprung in der Entwicklung des freien Desktopsystems darstellen wird. GNOME 3 soll in der ersten offiziellen Version am 6. April 2011 erscheinen, nachdem es von der anfänglichen Idee an zwei Jahre in Entwicklung war. Aktuell ist die Testversion 2.91.5 verfügbar.

Die Informationen auf gnome3.org sind noch recht spärlich und bestehen zur Zeit aus einigen Screenshots und Antworten auf häufig gestellte Fragen. In nächster Zeit sollen weitere Informationen hinzukommen, darunter Videos und die Möglichkeit, eine Vorschau des neuen Desktops herunterzuladen.

GNOME 3 wird in der ersten Version auf einige ursprünglich geplante Neuerungen wie das GNOME Activity Journal verzichten. Die GNOME Shell hingegen wird als integraler Bestandteil enthalten sein, ebenso wie der Fenster- und Compositing-Manager Mutter. Infolge der Verwendung von Mutter wird eine Hardware-3D-Beschleunigung vorausgesetzt. Auf Systemen, auf denen diese nicht verfügbar ist, wird es dem Projekt zufolge einen »Fallback« geben. Vorhandene GNOME-2-Anwendungen können unter GNOME 3 weiter genutzt werden.

GNOME 2 wird ein ähnliches Schicksal erleiden wie KDE 3 nach der Veröffentlichung von KDE 4. Es wird zwar nicht verschwinden und von einigen Distributoren noch jahrelang unterstützt werden, die weitere Entwicklung wird jedoch eingestellt. Das GNOME-Team sieht sich außerstande, zwei Versionen von GNOME parallel zu pflegen, zudem sei GNOME 2 nun alt und einige seiner Teile nur noch schwer wartbar. Mit GNOME 3, das auf der ebenfalls neuen Version 3.0 von GTK+ beruhen wird, wird eine grundlegende Erneuerung eingeläutet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung