Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. Januar 2011, 12:02

Hardware

Dokumentation zum Grafikchip VIA VX900 IGP veröffentlicht

Das OpenChrome-Projekt hat bekannt gegeben, dass es nun offizielle Dokumentation von VIA zur Chrome-9-Hardware gibt. Sie ist auch im Wiki des Projekts zu finden.

openchrome.org

Die Treibersituation für VIA-Hardware unter Linux ist verworren. Offiziell gab es einmal eine Linux-Strategie bei VIA, die aber begraben wurde, weil das Unternehmen laut Phoronix geschrumpft ist und keine Ressourcen für Linux mehr bereitstellen will.

Die Grafik-Hardware von VIA wird von dem Tochterunternehmen S3 Graphics entwickelt, in dem die Überreste des einst renommierten Herstellers S3 aufgegangen sind. Immer noch bietet VIA einen proprietären Treiber für Linux an, der die meisten Chips unterstützt und MPEG2- und MPEG4-Beschleunigung enthält. Daneben gibt es einen offiziellen freien Treiber, dem allerdings einige Funktionen fehlen. Das OpenChrome-Projekt bezeichnet beide Treiber als qualitativ schlecht, instabil und unsicher. Man sollte sie unter allen Umständen meiden.

Daneben haben sich diverse freie Treiberprojekte etabliert, allen voran wohl OpenChrome. Dieses Projekt erstellt einen freien Treiber für die UniChrome-, UniChrome Pro- und Chrome9-Grafikchips. Bisher fehlte aber die 3D-Beschleunigung für die Chrome9-Chips.

Die jetzt freigegebene Dokumentation, die unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-ND) frei weitergegeben werden kann, dokumentiert in zwei Teilen die VX900-Hardware offenbar vollständig. Bis zur Implementierung der 3D-Beschleunigung für die Chrome9-Chips kann dennoch noch einige Zeit vergehen, da das OpenChrome-Projekt nicht viele Entwickler hat. Möglicherweise hatten die Entwickler schon vorher Zugang zu der Dokumentation, so dass mangelnde Zeit der wesentliche Grund für die fehlende Implementierung ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung