Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. Januar 2011, 13:29

Software::Multimedia

XBMC für iOS und Apple TV vorgestellt

Apples Geräte mit iOS als Betriebssystem können nun künftig auch als erweitertes Mediacenter fungieren. Möglich macht es eine Portierung von XBMC auf iPhone, iPad und die zweite Generation von Apple TV.

XBMC unter Apple TV

xbmc.org

XBMC unter Apple TV

XBMC ging aus dem 2002 gegründeten Xbox Media Player (XBMP) hervor. Im November 2002 stieß Erwin Beckers, der Entwickler des »YAMP - Yet Another Media Player«, zu dem Team, und das gemeinsame Produkt war der um etliche Features erweiterte Xbox Media Player 2.0. Bis 2003 war die Entwicklung der Software so weit vorangeschritten, dass sie mehr als ein Player war und in XBox Media Center (XBMC) umbenannt wurde. Der Linux-Zweig des Mediacenters wird seit 2007 entwickelt.

XBMC wurde in C++ geschrieben und unterstützt laut dem Entwicklerteam die meisten Audio- und Videoformate sowie Bilder. DVD-ISO/IMG-Images werden dekodiert und wiedergegeben, auch wenn sie als RAR- oder ZIP-Archiv vorliegen. Mit XBMC können Anwender ihre Mediensammlung datenbankgestützt verwalten, und die Software kann dank einer Python-Skript-Engine um zusätzliche Add-ons erweitert werden. Zudem kann die Oberfläche nach Gusto des Anwenders angepasst werden.

Wie das Team jetzt bekannt gab, steht die Applikation ab sofort auch für Apple-Geräte zur Verfügung. Laut Aussagen der Programmierer bietet XBMC für iOS und Apple TV die volle Funktionalität, die auch unter anderen Systemen verfügbar ist. Unterstützt werden alle von XBMC angebotenen Formate – auch solche, die von Apple nicht unterstützt werden – in einer Auflösung von bis zu 1080p. Die Wiedergabequalität soll dabei mehr als ausreichend sein. So sollen sich problemlos 1080p-Videos beispielsweise auf dem iPad nutzen lassen, ohne dass es zu großartigen Aussetzern kommt.

Wie zu erwarten ist XBMC nicht im offiziellen App-Store von Apple zu finden. Die Installation ist nur unter Systemen möglich, die mittels Jailbreak modifiziert worden sind, denn Apple erlaubt nicht die Installation von Zusatzanwendungen aus externen Quellen außer dem offiziell von Apple kontrollierten Repositorium. Unter iPad und iPhone genügt es deshalb, in Cydia ein neues Repositorum einzurichten. Anwender von Apple TV müssen das Paket mittels des aus der Debian-Distribution stammenden Tools »apt-get« installieren. Eine offizielle Integration von XBMC in den Apple-Store ist nicht geplant.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung