Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 7. Februar 2011, 17:17

Software::Büro

Lx-Office ERP 2.6.2 veröffentlicht

Die freie Warenwirtschafts- und CRM-Software Lx-Office ist in einer neuen Version mit einigen Erweiterungen und Korrekturen erschienen.

Startseite von Lx-ERP mit Verkaufs-Menü

Pro-Linux

Startseite von Lx-ERP mit Verkaufs-Menü

Lx-Office ist ein in Perl geschriebenes freies Warenwirtschafts- und Buchhaltungssystem (ERP), das über einen Webserver als CGI-Programm läuft. Es kann um eine Kundenverwaltung (CRM) erweitert werden, die in PHP implementiert ist. Lx-Office ist als Fork aus SQL-Ledger entstanden, um es an die Verhältnisse auf dem deutschen Markt anpassen zu können. Es unterstützt den DATEV-Export, verfügt über eine Elster-Schnittstelle und ist damit eine Linux-Geschäftsanwendung für kleinere Unternehmen.

In den letzten Monaten machte das ERP-System keine großen Sprünge, sondern erhielt einige Erweiterungen, Ergänzungen und viele Korrekturen. Diese resultierten in der jetzt veröffentlichten Version 2.6.2, die gerade rechtzeitig zum bereits beendeten Anwendertreffen in Bonn fertig wurde.

Die wichtigsten neuen Funktionen, die das Lx-Office-Entwicklerteam in die neue stabile Version eingebaut hat, sind SEPA-Lastschrift und die Unterstützung von FastCGI. Dank FastCGI wird die Software nach Angaben der Entwickler um den Faktor 10 schneller. Zusätzlich zum schon existierenden SEPA-Export für ausgehende Überweisungen ist es jetzt auch möglich, Lastschriften über SEPA zu exportieren. Ferner wurde ein neues Gruppenrecht »Druck« eingeführt. Nur Benutzern mit diesem Recht wird das Druckmenü angezeigt.

Viele weitere Detailverbesserungen und Korrekturen prägen die neue Version. Die Einzelheiten kann man dem vollständigen Änderungslog entnehmen. Lx-Office ERP 2.6.2 und die dazu passende Kundenverwaltung CRM 1.4 stehen auf der Sourceforge-Projektseite zum Download bereit. Die Software steht unter der GPL, in Teilen auch unter der LGPL und der Artistic License. Sie setzt einen Webserver und die Datenbank PostgreSQL voraus.

Mehrere Unternehmen bieten kommerziellen Support für die Software. Hilfestellung erhält man auch über ein Forum, ein Wiki und Mailinglisten, die man ebenso wie die Dokumentation auf der Homepage des Projektes findet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung