Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. Februar 2011, 08:53

Software::Datenbanken

Couchone und Membase werden zu Couchbase

Die auf NoSQL-Datenbanken spezialisierten Unternehmen CouchOne und Membase haben sich zusammengetan und werden zukünftig unter dem Namen Couchbase firmieren. CouchOne wurde von Damien Katz gegründet, dem Entwickler der dokumentenbasierten Datenbank CouchDB. Membase ist eine Key-Value-Datenbank, in der Memcache-Technologie integriert wurde.

Couchbase möchte Kunden eine Reihe von NoSQL-Datenbankprodukten anbieten, in denen die Stärken von CouchDB und Membase enthalten sind. Dazu zählen die Zuverlässigkeit von CouchDB sowie die Caching-Technologien, Datenflusskontrolle und Clusterverwaltung von Membase. Geplant sind die Produkte Couchbase, Elastic Couchbase, Mobile Couchbase und Hosted Couchbase. Couchbase entspricht der bekannten CouchDB-Datenbank ohne Clustermöglichkeit, bei Elastic Couchbase handelt es sich um einen umbenannten Membase-Server mit CouchDB-Unterstützung. Die Mobile-Lösung ist eine einbettbare NoSQL-Datenbank, die iOS-Entwickler ansprechen soll, Hosted Couchbase ist für Entwickler, die schnell auf CouchBase und Couchbase Mobile zugreifen wollen.

Die neuen Produkte sollen innerhalb der nächsten Monate entwickelt werden und reichhaltige Möglichkeiten zur Synchronisierung und Replikation bieten. Die Idee eines gemeinsamen Unternehmens entstand erst im Dezember, als sich Katz und der Membase-Mitbegründer James Phillips zum ersten Mal trafen und feststellten, dass sich ihre Produkte ergänzen. Der Membase-Geschäftsführer Bob Wiederhold wird auch das neue Gemeinschaftsunternehmen führen, Damien Katz wird der technische Leiter von CouchBase. Die bisherige Membase API und CouchDB API will CouchBase auch zukünftig unterstützen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung