Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 11. Februar 2011, 11:29

Software::Distributionen::Canonical

Canonical veröffentlicht Katalog zertifizierter Komponenten

Der Linux-Distributor Canonical hat seine bisher nur interne Datenbank zertifizierter Komponenten veröffentlicht.

Nach Angaben von Canonical ist der Katalog die größte Datenbank zertifizierter Komponenten, die bisher veröffentlicht wurden. Die Daten dazu stammen aus dem Zertifizierungsprogramm, mit dem Canonical offiziell verifiziert, dass die Hardware mit verschiedenen Versionen von Ubuntu funktioniert. Andere Distributionen bieten ebenfalls Hardware-Datenbanken an, teils mit deutlich größerem Umfang. Dort stammen die Daten jedoch überwiegend von individuellen Benutzern.

Der Katalog enthält derzeit über 1300 Komponenten von 161 Herstellern. Er ist nach Herstellern und Kategorien durchsuchbar. Dabei sind einige Inkonsistenzen und Duplikate vorhanden, die hoffentlich noch beseitigt werden.

Die Datenbank soll laut Canonical zum einen Herstellern von Komplettsystemen nützen, die zu Komponenten greifen können, die unter Ubuntu garantiert laufen. Da die meisten Linux-Distributionen letztlich auf die gleichen Treiber Zugriff haben, gelten die Einträge in der Datenbank für die meisten Linux-Systeme gleichermaßen. Auch Einkäufer in Unternehmen und individuelle Nutzer können anhand des Kataloges prüfen, ob ihr gewünschtes System mit Linux uneingeschränkt funktioniert. Es ist offenbar das Bestreben von Canonical, mehr PC- und Hardware-Hersteller dazu zu bringen, ihre Produkte zu zertifizieren und die Ergebnisse in dem Katalog zu veröffentlichen.

Neben dem Katalog der zertifizierten Komponenten führt Ubuntu auch eine Liste von zertifizierten Komplettsystemen, die mit Ubuntu und damit auch mit anderen Linux-Distributionen laufen können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung