Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 14. Februar 2011, 12:37

Software::Mobilgeräte

LiMo Foundation stellt Version 4 der Softwareplattform vor

Die LiMo Foundation hat die Spezifikationen von Version R4 der Plattform für mobile Endgeräte präsentiert. LiMo 4 will noch mehr als seine Vorgänger auf Offenheit setzen und soll in der zweiten Jahreshälfte in Geräten erscheinen.

Die im Januar 2007 offiziell gegründete LiMo Foundation ist ein globales Konsortium von Mobilfunk- und Hardwareanbietern, das mittlerweile eine große Zahl von Mitgliedern hat. Die Organisation hat eine offene Linux-basierte Plattform für Endgeräte geschaffen. Version R3 dieser Plattform wurde vor einem Jahr vorgestellt. Zum gerade laufenden Mobile World Congress in Barcelona hat das Konsortium nun die neue Version R4 der Plattform präsentiert.

Die neue Version macht nach Angaben der Foundation breiten Gebrauch von den führenden Open-Source-Technologien und will noch mehr auf Offenheit und Wahlmöglichkeiten setzen. Technologisch schließt LiMo 4 mit Multi-Touch, 3D-Effekten, mehr Multimedia und sozialer Vernetzung zu anderen Plattformen auf. Die auf GNOME beruhende Oberfläche wurde leistungsfähiger und bietet neue Kontrollelemente für Entwickler. Durch konsistente Programmierschnittstellen und skalierbare Bildschirmauflösung soll die Kompatibilität mit Desktop-Anwendungen gewahrt bleiben. Vor einem halben Jahr hatte die LiMo Foundation ihre Zusammenarbeit mit GNOME durch eine Partnerschaft intensiviert. Eingebunden sind außerdem Möglichkeiten für App-Stores und die Flash- und AIR-Technologien von Adobe.

Die APIs von Version R4 der Plattform sollen in der nächsten Zeit auf der Entwicklerseite publiziert werden. Der Code von LiMo 4 wird für Juli 2011 erwartet. Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem sollen in der zweiten Jahreshälfte erscheinen. Da die meisten dieser Geräte auf Varianten von ARM-Prozessoren beruhen, hat die Foundation eine Partnerschaft mit Linaro begonnen, einer nicht gewinnorientierten Organisation, die Linux auf ARM-Prozessoren mittels Industriepartnerschaften voranbringt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung