Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. Mai 2000, 00:37

Software::Kommunikation

Behindert AOL das Mozilla-Projekt?

Einer Meldung des PC-Magazins nach, entfachte zwischen AOL und den Entwicklern des freien Browsers ein Streit um eine Komponente des Programmes.

Die besagte Komponente ist ein Werbebanner-Blocker, der in der jetzigen Version von Netscape ausgeschaltet wurde. Grund hierfür soll nach Angaben eines Netscape-Sprechers ein Bug sein, der auch Inhalte der Seiten löscht. »Dieses Feature ist bereits in der aktuellen Build enthalten und kann nach einem kurzen Eingriff aktiviert werden«, erklärte er gegenüber dem Magazin.
»Das Problemm ist hinlänglich bekannt«, sagte dagegen Blake Ross, ein Entwickler des Projektes, »und wird in kürze behoben sein«. Trotz allem kann er die Vorgehensweise des Unternehmens nicht verstehen.
»Demnächst gefällt AOL der "Neu laden"-Knopf im Browser nicht mehr und sie löschen ihn", sagt er mit Sarkasmus.
Ein Blockier für Werbung würde unter Umständen für sehr große Geld-Einbüßen in der Internet-Welt sorgen und es kann nur verständlich sein, dass AOL diesem Entwicklungsprozess aus wirtschaftlicher Sicht nur ungern zustimmen wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung