Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. Februar 2011, 11:51

Software::Multimedia

Harrison Mixbus für Linux vorgestellt

Mit der Freigabe von Harrison Mixbus 1.5 hat das Unternehmen die auf Ardour aufbauende Digital Audio Workstation (DAW) auch für Linux vorgestellt. Die Software richtet sich vor allem an Sound-Spezialisten und bietet neben Aufnahme und Bearbeitung auch erstklassige Mixing-Funktionen.

Ardour2 und Mixbus

harrisonconsoles.com

Ardour2 und Mixbus

Anwender von Linux haben nicht unbedingt die Qual der Wahl, wenn es um professionelle Musiksoftware geht. Zwar existieren zahlreiche Applikationen und Plugins, doch ihr Einsatz erstreckt sich oftmals nur auf den Hobby- und semiprofessionellen Bereich. Mit der Freigabe von Harrison Mixbus 1.5 für Linux will der gleichnamige Hersteller von professionellen Konsolen diesen Umstand ändern.

Harrison Mixbus basiert auf Ardour. Der Hersteller hat dabei die interne Mixing-Engine des freien Systems ausgetauscht und durch eine eigene Lösung ersetzt. Dabei spendiert das System der Lösung einen kompletten virtuellen Channel Strip mit EQ, Filter und Dynamikbearbeitung. Laut Aussage des Herstellers hat Harrison viel Zeit dafür verwendet, stimmige Zentralfrequenzen für den integrierten Equalizer oder die Reichweite der Parameter auszuprobieren. Das Layout des Mixers basiert dabei auf Harrisons 32er-Serien.

Harrison Mixbus kann ab sofort zum Einführungspreis von 79,99 US-Dollar von der Seite des Herstellers für Linux und Mac OS X bezogen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Audacity (Der_Andi, Do, 17. Februar 2011)
Re: Audacity (zettberlin, Do, 17. Februar 2011)
Re: Was ist denn das? (DriverDevel, Mi, 16. Februar 2011)
Re[2]: Audacity (oldmcdonald, Mi, 16. Februar 2011)
Re: Audacity (Ofi, Mi, 16. Februar 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung