Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. Februar 2011, 14:11

Software::Entwicklung

Necessitas Suite: Qt für Android vorgestellt

Der Programmierer Bogdan Vatra hat eine erste Testversion seiner Qt-Implementierung für das mobile Betriebssystem Android vorgestellt. Aus rechtlichen Gründen wird die Neuentwicklung allerdings als »Necessitas Suite« und nicht als »Qt for Android« vertrieben.

Wie der rumänische Entwickler Bogdan Vatra in seiner Ankündigung schreibt, sei es ihm bei der Erstellung von Qt für Android vor allem darum gegangen, auf Qt aufbauende Applikationen auch unter dem mobilen Betriebssystem Android starten zu können. Was Vatra allerdings jetzt unabhängig von den Bibliotheks- und Plattformeigentümern vorgestellt hat, wird nicht etwa als »Qt for Android« vertrieben, sondern aus rechtlichen Gründen als »Necessitas Suite«. Laut dem Autor sei ihm von Nokia nahegelegt worden, einen anderen Namen zu benutzen. Auch eine Anfrage an Google wurde nicht beantwortet, weshalb er auch den Namen Android nicht einsetzt.

»Necessitas Suite« ist im Moment eine Alphaversion und sollte nicht produktiv für Applikationsentwicklung genutzt werden. Laut Vatra ist das API noch nicht komplett und könnte noch diversen Änderungen unterliegen. Interessenten sollten deshalb warten, bis die Necessitas Suite mindestens in einer Betaversion freigegeben wurde. Vatra weist darüber hinaus ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der Arbeit um eine GemeinschaftsvVersion handelt, die unabhängig von Nokia oder Google entwickelt und vorangetrieben wird.

Der Grund für die Freigabe war nach Angaben des Programmierers der Wunsch, weitere Interessenten für die Entwicklung zu gewinnen und eine Gemeinschaft zu bilden. Die künftige Plattform, auf der sich weitere Entwickler austauschen können, sei bereits reserviert worden und wird künftig unter Licentia.eu zu finden sein.

Necessitas Suite setzt sich aus Ministro, einem systemweiten Installer, und dem eigentlichen Qt-Framework zusammen. Wie Vatra in seiner Ankündigung schreibt, ist vor allem Ministro für den Betrieb wichtig. Die Installationsanwendung, die auch einen Provider mit sich bringt, ist dafür verantwortlich, dass Anwendungen auf allen Android-Plattformen ohne Änderungen lauffähig sind. Mit dem Qt Creator für Android steht Entwicklern darüber hinaus auch eine angepasste Version der IDE zur Nutzung bereit. Erstellte Applikationen können zudem mittels des GDB untersucht werden. Auch eine Dokumentation mit Installations- und Programmieranleitungen wurde bereits ins Netz gestellt.

Necessitas Suite kann ab sofort auf der Projektseite unter sourceforge.net/p/necessitas/home/ gefunden werden. Die Funktions zeigt der Autor unter blip.tv/file/4790125.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 34 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: hoffentlich kommt javafx auf android (panzi, Sa, 26. Februar 2011)
Re[6]: X WARS (panzi, Sa, 26. Februar 2011)
Re[9]: Java (Tortelloni, Mi, 23. Februar 2011)
Re[8]: Java (Moses, Mi, 23. Februar 2011)
Re[6]: X WARS (Tortelloni, Mi, 23. Februar 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung