Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora diskutiert über Btrfs als Standard-Dateisystem

12 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Profi am Fr, 25. Februar 2011 um 13:05 #

Lol, Windows.

  • 0
    Von Oh nein! am Fr, 25. Februar 2011 um 13:17 #

    Lol, Ignorant.

    0
    Von samson am Fr, 25. Februar 2011 um 13:17 #

    lol, troll. sachzwänge sind dir fremd? schöne welt, in der du lebst...

    • 0
      Von qwertzu am Fr, 25. Februar 2011 um 14:08 #

      Der Hauptsachzwang ist momentan wohl das Lizenzproblem, nicht Windows.

      Und: Wen interessiert Truecrypt?
      Linux interessiert das nicht und Microsoft auch nicht.

      Adam Williamson konnte mit Truecrypt damals noch unter Mandriva übrigens einiges an Selbstquälerfahrungen sammeln. Nie wieder. :-)

      Siehe
      http://www.happyassassin.net/2008/08/06/open-letter-to-the-developers-of-truecrypt/

      Ich zitiere nur einmal den Anfang:

      "Dear TrueCrypt Developers
      [(von Adam Williamson)]
      I hate you all.
      (...)"

      Dieser offene Brief ist für alle diejenigen gedacht, die sich auch heute immer noch fragen, warum Truecrypt komplett von GNU/Linux gemieden wird.

      • 0
        Von Anonymous am Fr, 25. Februar 2011 um 14:33 #

        Nette Wortwahl hat der da ...

        Gibt's auch 'ne Antwort? Bin neugierig, was die sich für Begründungen einfallen lassen und vor allem, ob sie bei so vielen Komplimenten cool bleiben ;)

        Und ich dachte, Mozilla wären ziemlich allein mit ihrer Namenspolitik ...

        Grueße
        Ignatz

        0
        Von Oh nein! am Fr, 25. Februar 2011 um 15:22 #

        Es interessiert Leute wie mich, die gezwungen sind Windows zu nutzen und gerne ihre Daten auf dem Laptop verschlüsseln!!!

        Falls noch nicht gepeilt... Verschlüsselt wird Windows nicht Linux, da ich für Linux natürlich LUKS verwende!

        Gurb 2 benötigt nen Chainloader zu GRUB 1 und GRUB 1 wiederum kann dann denn MBR (Truecrypt) laden, ansonsten klappt kein Dualboot.

        Soll ich jetzt nen neuen Job suchen wo man Linux nutzt oder gleich auf Dualboot verzichten? :)

        • 0
          Von qwertzu am Fr, 25. Februar 2011 um 17:01 #

          Was (welches für Dich notwendige Feature) zwingt Dich denn zur Windowsnutzung?
          Vielleicht kann man daraus ja einen Bugreport machen.

          • 0
            Von Oh nein am Fr, 25. Februar 2011 um 17:02 #

            Ja, öffne nen Bugreport für Outlook und Office lol

            • 0
              Von qwertzu am Fr, 25. Februar 2011 um 22:02 #

              Microsoft Office läuft weitgehend auch unter Linux, mit Wine bzw. Crossover.
              Falls einmal etwas nicht so gut laufen sollte (MSOffice 2010 wäre da wohl zu nennen), so kannst Du beim Wine-Projekt tatsächlich zugehörige Bugreports eröffnen.
              Für Outlook gibt es native Linuxalternativen.

          0
          Von vergessen am Sa, 26. Februar 2011 um 03:27 #

          Schmeiß Dein WIndows in eine VM und gut ist. Wenn Du keine stark leistungsabhängige Software benötigst, sollte das kein Problem sein. Ich muss auch beruflich ein zwei mal im Monat auf Windows zugreifen, das käuft dann halt unter KVM.

    0
    Von der wissende am Sa, 26. Februar 2011 um 18:54 #

    Schade, dass du mitreden willst und keine Ahnung hast.
    Leider hat dein Vorredner vollkommen recht ;)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung