Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Februar 2011, 08:30

Software::Business

OTRS-Gemeinschaft organisiert sich

Die Gemeinschaft um das freie Trouble-Ticket-System OTRS soll einen Vorstand und eine Satzung erhalten. Dazu hat sich ein vorläufiger Vorstand aus der Gemeinschaft formiert.

Das seit 2001 frei verfügbare Trouble-Ticket-System OTRS wurde von Martin Edenhofer ins Leben gerufen und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem der populärsten Trouble-Ticket-Systeme. Es ist unter der AGPLv3 frei verfügbar. Support ist von der OTRS AG und weiteren Anbietern erhältlich.

Um das freie Projekt hat sich eine ansehnliche Gemeinschaft gebildet, die Rückmeldungen und Code beiträgt. Um den Kontakt mit dieser Gemeinschaft zu stärken, hat die OTRS AG vor kurzem Shawn Beasley zum Community Manager ernannt, der seine ganze Zeit der Arbeit mit der Gemeinschaft widmet. Auf seine Initiative hin hat sich nun ein Vorstand gebildet, der in Zukunft die Gemeinschaft vertreten soll.

Während der initiale Vorstand sich selbst ernannt hat, sollen die zukünftigen Vorstandsmitglieder von der Gemeinschaft gewählt werden. Der erste Vorstand will dafür den Weg bereiten und eine Satzung ausarbeiten. Spätestens Ende 2012 soll ein neuer Vorstand gewählt werden.

Die Aufgaben des Vorstands werden unter anderem folgende Punkte umfassen: Interne Organisation der Gemeinschaft, Errichtung einer Infrastruktur der Gemeinschaft, Kommunikation mit der Gemeinschaft und mit Unternehmen, die sie unterstützen, und Kommunikation mit der OTRS-Firmengruppe.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung