Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. März 2011, 14:09

Software::Distributionen::Ubuntu

Neues Scrollbar-Design für Ubuntu

Mark Shuttleworth, Gründer von Ubuntu und Leiter des Design-Teams, hat einen Entwurf für neue Scrollbalken in Ubuntu vorgestellt.

Die nutzbare Fläche des Bildschirms zu vergrößern, ist eines der Anliegen des Projektes Ayatana, das geschaffen wurde, den Bedienkomfort der Überfläche Schritt für Schritt zu verbessern. Unity, die neue auf GNOME beruhende Oberfläche, die in Ubuntu 11.04 erstmals Standard-Desktop wird, ist eines der Resultate dieser Arbeit, die Shuttleworth persönlich leitet.

Im Rahmen des Projektes wurden bereits einige selten benutzte Bedienelemente geändert, so dass sie keinen Platz mehr belegen, wenn sie nicht benötigt werden. Nun ist der in vielen Anwendungen vorhandene Scrollbalken ins Blickfeld des Projektes geraten. Ein Scrollbalken ist für eine Mausbedienung optimiert, ist also auf Mobilgeräten schon heute unnötig, und auf Desktops durch Scrollräder und ähnliches weniger wichtig geworden. Bisherige Versuche, einen Ersatz zu schaffen, sind aber durch die Bank gescheitert, wie das Team nach einer eingehenden Recherche feststellte.

Beim Entwurf einer neuen Lösung setzte sich das Team mehrere Ziele: Der neue Scrollbalken sollte nur minimalen Platz belegen. Er muss das Arbeiten mit allen vorhandenen Daten ermöglichen und, wie alle Unity-Elemente, sowohl mit Mauszeigern als auch mit Touch-Geräten funktionieren. Außerdem musste ein Konflikt mit dem Ziehen von Fensterrändern zum Ändern der Fenstergröße vermieden werden.

Das vorläufige Ergebnis ist ein Prototyp, der die Scrollbalken lediglich mit einem kurzen schmalen Balken andeutet, wenn sie nicht aktiv sind. Nähert man sich ihnen mit dem Mauszeiger, erscheint der eigentliche Scrollbalken als Overlay, je nach Platzverhältnissen außerhalb oder innerhalb des scrollbaren Bereiches. Am besten kann man sich dieses Verhalten in den Videos ansehen, die in den Veröffentlichungen des Design-Teams oder von Mark Shuttleworth enthalten sind.

Beim Entwurf der Implementierung nahmen die Designer eine Priorisierung der Möglichkeiten des Scrollbalkens vor. Daher fiel eine weithin vorhandene Möglichkeit, das Scrollen um eine einzelne Zeile oder Spalte, zumindest vorläufig weg.

Der neue Scrollbalken ist für den Einsatz bereits in Ubuntu 11.04 vorgesehen. Ubuntu 11.04 ist für den 28. April geplant. Aktuell ist die dritte Alphaversion verfügbar, die unter anderem den Linux-Kernel 2.6.38-rc6, LibreOffice 3.3.1, Unity 3.6.0, Upstart 0.9 und Dpkg 1.16.0-pre mit Multi-Arch-Schnappschuss als aktualisierte Pakete enthält.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung