Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 9. März 2011, 09:22

Software::Distributionen::Fedora

Fedora 15 Alpha vorgestellt

Die Fedora-Gemeinschaft hat eine Alphaversion von Fedora 15 zum Testen bereitgestellt. Die offizielle Version 15 der Linux-Distribution soll am 17. Mai erscheinen.

fedoraproject.org

Fedora 15 »Lovelock« Alpha ist eine Vorschau auf die offizielle Version, die bereits alle geplanten Features von Fedora 15 enthält, aber noch nicht notwendigerweise in der endgültigen Form, und nur zum Testen eingesetzt werden sollte. Nach der Korrektur der meisten Fehler der Alphaversion soll am 12. April eine Betaversion veröffentlicht werden, die vom Code her vollständig sein soll.

Die Alphaversion kommt mit einer Vorschau auf GNOME 3 sowie den neuesten Versionen von KDE und Xfce. Das neue Init-System systemd wird standardmäßig eingesetzt. Systemd dient auch zur Sitzungsverwaltung. LibreOffice ersetzt OpenOffice.org. Für Unternehmen wurde das Buchhaltungs- und Inventarsystem Tryton hinzugenommen. Das neue Werkzeug BoxGrinder soll es leicht machen, virtuelle Maschinen für Plattformen wie KVM, Xen und Amazon EC2 aus einfachen Definitionsdateien zu erzeugen.

Für Softwareentwickler stehen zahlreiche aktualisierte Programmiersprachen, Compiler und Werkzeuge bereit. Dazu gehören neue Versionen von Rails, OCaml, Python, GDB und GCC. Netzwerk-Gerätenamen werden jetzt in konsistenter Weise benannt, wobei versucht wird, Informationen der Firmware (ACPI oder andere Methoden) zu nutzen. Eine optionale dynamische Firewall, realisiert mit einem Daemon, ermöglicht die Verwaltung über eine D-Bus-Schnittstelle.

Die Verwaltung des verschlüsselten Dateisystems eCryptfs wurde in Authconfig integriert. DNSSEC kann nun auf Workstations verwendet werden. Dazu nutzt NetworkManager den DNS-Server BIND zum Auflösen und Verifizieren von Rechnernamen. Die Energieverwaltung wurde weiter verbessert.

Die Package-Suites, Zusammenstellungen von thematisch zusammengehörenden Paketen, wurden erweitert und umorganisiert. Die Gruppe Graphics Suite wurde in Design umbenannt, und Robotics kam neu hinzu. Weitere Änderungen und Einzelheiten sind in der Feature-Liste zu finden. Download-Möglichkeiten und weitere Informationen kann man den Anmerkungen zur Veröffentlichung entnehmen.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung