Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. März 2011, 14:00

Software::Multimedia

Google veröffentlicht aktualisiertes VP8-SDK

Die neue Version 0.9.6 »Bali« des VP8-Codecs soll weitere Verbesserungen in der Geschwindigkeit und der Videoqualität bringen.

Seit dem Start des WebM-Projektes und der damit verbundenen Freigabe des VP8-Codecs sind noch keine zehn Monate vergangen. Nach der ersten, noch unbenannten Version 0.90 setzte die Optimierung des Codecs ein, an der sich schnell auch die Gemeinschaft beteiligte. Fünf Monate nach der ersten Version konnte Google eine stark verbesserte Version 0.9.5 »Aylesbury« präsentieren. Jetzt steht mit Version 0.9.6 »Bali« eine abermals verbesserte Version zur Verfügung.

Wie sein Vorgänger ändert auch »Bali« nichts an der Definition des VP8-Codecs, so dass die Kompatibilität gewahrt bleibt. Fortgesetzte Optimierungen am Kodierer führten jedoch zu weiteren Geschwindigkeitszuwächsen. Laut Google ist der Kodierer auf x86-Prozessoren im Modus für beste Qualität viereinhalb Mal so schnell wie die erste Version und etwa 35% schneller als »Aylesbury«. Im Modus »Gute Qualität« übertrifft er die erste Version um das 2,7-fache und ist damit 40% schneller als der Vorgänger. Auch auf ARM-Plattformen soll er sowohl mit einem als auch mit mehreren CPU-Kernen deutlich schneller sein.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit wurde höher, auch die Videoqualität wurde nach zwei verschiedenen Messverfahren - PSNR und SSIM - um durchschnittlich 6,3% bzw. 6,1% besser, gemessen im Modus für beste Qualität. Die Vorgängerversion wies bereits genauso große Verbesserungen auf. Das neue Entwicklerkit steht auf der Webseite des WebM-Projektes zum freien Download zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung