Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. März 2011, 11:42

Software::Entwicklung

Erste Betaversion von Opera Dragonfly

Der Softwarehersteller Opera hat im Rahmen des freien Projektes Dragonfly die erste Betaversion veröffentlicht.

Opera 10.10 mit Dragonfly

Hans-Joachim Baader

Opera 10.10 mit Dragonfly

Opera Dragonfly stellt eine Debug-Umgebung für den Webbrowser Opera dar, ähnlich der bekannten Firebug-Erweiterung für den Browser Firefox. Die Software ermöglicht es, JavaScript zu debuggen, CSS und DOM ansehen und direkt zu editieren. So kann beispielsweise Code einer AJAX-Anwendung Zeile für Zeile inspiziert und Haltepunkte gesetzt werden. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass Anwendung und Skripte wie geplant funktionieren. Darüber hinaus ermöglicht das Werkzeug, das aktualisierte DOM und alle seine Eigenschaften zu inspizieren. Das DOM kann editiert werden, um mit Änderungen direkt im Browser zu experimentieren. Ferner kann Dragonfly CSS-Regeln anzeigen. Überschriebene Regeln sind visuell hervorgehoben, damit der Anwender auf den ersten Blick sehen kann, welche Stile angewendet werden.

Das bereits von Anfang an als offenes Projekt angelegte Opera DragonFly steht im Quellcode auf Bitbucket.org zum Download bereit. Der Webbrowser Opera enthält eine eingebaute Version von Dragonfly.

Über ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Version haben die Entwickler nun die erste Betaversion angekündigt. Diese unterstützt alle neuen Web-Technologien einschließlich SVG und HTML5-APIs. Sie enthält Verbesserungen im JavaScript-Debugger, darunter Watches zur Beobachtung von Variablen oder Ausdrücken. Haltepunkte werden nun über ein eigenes Panel verwaltet und neue Arten von Haltepunkten wurden hinzugefügt.

Der Netzwerk-Inspektor kann auf den Plan gerufen werden, um die Reihenfolge und Latenz von übertragenen Dateien sowie den Inhalt von Caches anzusehen. Ein Ressourcen-Inspektor soll einen Überblick über alle Ressourcen bieten, die eine Seite nutzt. Ferner ermöglicht ein Storage Inspector, den Inhalt von Cookies und HTML5 Web Storage zu analysieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung