Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 25. März 2011, 12:09

Software::Desktop

Gnash 0.8.9 freigegeben

Die Gnash-Entwickler haben Version 0.8.9 freigegeben, die zahlreiche kleinere Verbesserungen enthält.

Video mit Gnash 0.8.8

Hans-Joachim Baader

Video mit Gnash 0.8.8

Gnash ist eines der Projekte, die für die Free Software Foundation (FSF) höchste Priorität haben. Rob Savoye, der Hauptentwickler, wurde von der FSF kürzlich mit dem FSF Award 2010 ausgezeichnet. Das Projekt ist aber auf Spenden angewiesen, um weiter voranzukommen.

Gnash stellt eine freie Alternative zum Adobe Flashplayer dar und ist sowohl ein eigenständiger Player für Flash-Filme als auch ein Browser-Plugin. Nach Angaben der Entwickler unterstützt Gnash viele Features von SWF Version 7 aufwärts und ActionScript 2 und 3.

Gnash 0.8.9 soll nach Angaben der Entwickler in der Lage sein, alle YouTube-Videos abzuspielen. Bei Problemen sollte man darauf achten, dass man die passenden GStreamer-Plugins oder FFMpeg installiert hat. Die neue Version bringt einige für die Entwickler wichtige Verbesserungen, so unterstützt sie mehr Bestandteile von SWF8. Allein dadurch sowie durch zahlreiche weitere Änderungen dürfte die Kompatibilität mit Flash wesentlich besser geworden sein.

Weiter stellt Gnash die Grafikausgabe ein, wenn das Aufgabefenster verdeckt ist, und spart so Ressourcen. Das soll auch als Plugin in Firefox ab Version 4 funktionieren. Der Kern von Gnash wurde reentrant gemacht, so dass mehrere Threads ihn parallel nutzen können. So können auch mehrere virtuelle Maschinen und Garbage-Kollektoren gleichzeitig laufen.

Quellcode und Binärpakete für mehrere Linux- und BSD-Systeme sind auf den Downloadseiten des Projektes verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung