Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 26. März 2011, 12:03

Software::Virtualisierung

Hypervisor Xen 4.1 veröffentlicht

Fast ein Jahr nach Erscheinen der Version 4.0 haben die Entwickler eine neue Version des Hypervisors Xen veröffentlicht.

xen.org

Die Virtualisierungslösung Xen wird von Citrix gesponsort, steht unter der GPL und ermöglicht es, mehrere verschiedene Gast-Betriebssysteme auf einem Host-System zu betreiben. Insgesamt flossen über 1900 Änderungen in die neue Xen-Version ein.

Zu den neuen Features in Xen 4.1 zählen ein überarbeiteter XL-Toolstack, dessen Funktionalitäten nun fast denen von XM/XEND gleichen und der XM über kurz oder lang ersetzen soll. CPU-Pools erlauben eine ausgefeilte Zuteilung der Rechenkraft eines Hostsystems an seine Gäste. Die Prozessorleistung des Hostsystems lässt sich dazu in CPU-Pools mit jeweils eigenen Scheduler aufteilen, die einzelnen virtuellen Maschinen gezielt zugewiesen werden. Xen 4.1 unterstützt Hostsysteme mit mehr als 255 Prozessoren und die x86 Advanced Vector eXtension (AVX). Eine neue Memory Access API ermöglicht es, Sicherheitslösungen verschiedener Hersteller in eine virtualisierte Umgebung einzubinden.

Der Credit2-Scheduler ersetzt zukünftig den Credit1-Scheduler. Er weist deutlich geringere Latenzzeiten als der Vorgänger auf und eignet sich so für virtualisierte Systeme, in denen Leistung wichtig ist. Bei Credit2 handelt es sich noch um einen Prototyp, der aber schon als hinreichend stabil eingestuft wurde.

Während der Entwicklung arbeitete das Xen-Team mit mehreren Linux-Distributionen, um sicherzustellen, dass die Xen-Dom0- und Xen-Guest-Unterstützung funktionieren, ohne dass große Änderungen an den Host-Systemen vorgenommen werden müssen. Daraus resultierend soll sich Xen unkomplizierter installieren und nutzen lassen als Vorgängerversionen. Die Veröffentlichungsnotizen listen weitere Neuerungen auf.

Xen 4.1 kann in Form eines Tar-Archivs von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung