Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. März 2011, 08:13

Software::Distributionen

Firefox 4 nun auch für Android und Maemo

Die Mozilla-Entwickler haben einen Veröffentlichungskandidat Android- und eine Maemo-Version des Firefox 4.0 veröffentlicht. Damit können auch die Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Geräten den modernen Browser mit HTML5- und WebGL-Unterstützung als Sprungbrett ins Internet nutzen.

Firefox Mobile

Mozilla

Firefox Mobile

Die mobilen Versionen des Firefox bieten Nutzern viele Features der stationären Variante. Dazu zählen Tabbed-Browsing, Lesezeichen, Add-Ons und der Synchronisierdienst Firefox Sync, mit dem Lesezeichen, History, Formulardaten und gespeicherte Passwörter des Browsers auf verschiedenen Geräten abgeglichen werden. Besonders das Tabbed Browsing und die Lesezeichen sollen dafür sorgen, dass die Besitzer mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets nicht übermäßig viel tippen müssen. Lesezeichen lassen sich gar mit einem »Touch« anlegen.

Der mobile Firefox versteckt seine Kontrollelemente, wenn diese nicht benötigt werden, so dass mehr Platz verfügbar ist, um Webseiten anzuzeigen. Wichtige Seiten lassen sich als PDF abspeichern, so dass Anwender sie auch dann lesen können, wenn keine Internetverbindung besteht. Laut den Entwicklern ist der Firefox 4 bis zu dreimal schneller als der in Android enthaltene Standard-Browser. Der mobile Browser basiert auf derselben Plattform wie die stationäre Variante, so dass dieselben Rendering- und Javascript-Engines eingesetzt werden. Für den mobilen Firefox werden über 150 Erweiterungen angeboten. Der Browser lässt sich mitsamt seinen Profildaten auf eine SD-Karte auslagern, um so dass er kaum den internen Speicher des Mobilgeräts belastet.

Der Mozilla Firefox 4 für Android und Maemo ist in zehn verschiedenen Sprachen verfügbar. Android-Nutzer finden den Browser im Android Market, Besitzer von Geräten mit Maemo können ihn von der Downloadseite des Projekts herunterladen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung