Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 31. März 2011, 08:35

Software::Virtualisierung

Cloud-Verwaltung OpenNebula 2.2 veröffentlicht

OpenNebula, eine Software zum Verwalten virtueller Maschinen (VM) und Clouds, ist in der Version 2.2 erschienen.

OpenNebula kann eingesetzt werden, um VMs und private Clouds mit Xen, KVM und VMware oder öffentliche Clouds mit Amazons EC2-API oder dem Open Cloud Computing Interface des Open Grid Forums (OGF OCCI) zu steuern und überwachen. Beide Cloud-Typen lassen sich auch in hybriden Clouds kombinieren und gemeinsam verwalten.

Die auffälligste Neuerung in OpenNebula 2.2 ist die Web-Anwendung Sunstone, die die Funktionalitäten der Kommandozeilenwerkzeuge auf einer leicht bedienbaren Weboberfläche anbietet. Dank Sunstone können auch neue und unerfahrene Anwender ihre virtuellen Maschinen mit OpenNebula kontrollieren. Die neue OpenNebula-Version mit dem Codenamen »Cat's eye« ist deutlich fehlertoleranter. Wenn eine virtuelle Maschine nicht ansprechbar ist, kann OpenNebula automatisch Aktionen zu deren Wiederherstellung auslösen.

Mit Ganglia verfügt die Cloudverwaltungssoftware über eine eigene Monitoring-Komponente, die ausgefallene VMs und Services erkennen soll. Die OCCI-Cloud-Schnittstelle wurde von den Entwicklern ins Image-Repository aufgenommen und die meisten OCCI-Funktionalitäten werden bereits unterstützt. Virtuelle Netzwerke lassen sich jetzt zur Laufzeit ändern und müssen nicht mehr neu angelegt werden.

Die Geschichte von OpenNebula begann 2005 als Forschungsprojekt. Die erste öffentliche Version wurde 2008 veröffentlicht. Heute wird das Projekt von der Gemeinschaft weiter entwickelt und von C12G Labs, der Firma der Hauptentwickler, verwaltet. OpenNebula steht unter der Apache Licence 2.0 und ist in den Repositorien vieler Linux-Distributionen enthalten. Die aktuelle Version kann als Quelltext oder Binärpaket für OpenSuse 11.3, Ubuntu 10.04, CentOS 5.5 und Debian 5.0 im Download-Bereich des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung