Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. April 2011, 15:00

Software::Distributionen::OpenSuse

»OpenSuse Box« wird zu »Balsam Professional«

Die open-slx GmbH, bekannt als Anbieter der »OpenSuse Box« und des OpenSuse-Anwender-Supports, kündigte mit »Balsam Professional« ein auf Endanwender abgestimmtes Angebot, bestehend aus einer auf OpenSuse basierenden Linux-Distribution und Installations- und Anwendungssupport, an.

OpenSuse Box 11.4

open-slx.de

OpenSuse Box 11.4

Die »OpenSuse Box« wird zukünftig unter dem Namen »Balsam Professional« vertrieben. open-slx, Hersteller der Box-Version von OpenSuse, hat entschieden, den Namen des Flagschiffprodukts zu ändern, um mehr Klarheit für die Kunden zu schaffen. Ein weiterer Grund für die Umbenennung stellt die künftige Umstrukturierung des Umgangs mit dem OpenSuse-Marken dar. Deutlichere Richtlinien sollen helfen, die Marke OpenSuse besser zu schützen und die Benutzung durch Dritte deutlicher zu gestalten. Wie der Hersteller bekannt gab, respektiert und unterstützt die open-slx GmbH dieses Vorhaben und vertreibt Balsam Professional unter Beachtung dieser neuen Richtlinien.

Balsam Professional stellt ein auf OpenSuse aufbauendes Softwareprodukt für Endanwender dar, das Software für Desktops, Laptops und Server mit einem Informationsangebot und professionellem Anwendersupport kombinieren will. Die Box bietet eine vereinfachte Installation und kommt mit zusätzlicher Software. Dazu arbeitet der Hersteller zusammen mit der OpenSuse-Gemeinschaft an einem auf Endanwender abgestimmten Produkt. Die Mission von open-slx ist, ein anwenderfreundliches System für existierende und neue Endnutzer bereitzustellen, und dabei eng mit sogenannten Upstream Communities zusammenzuarbeiten. In Zukunft soll darüber hinaus insbesondere neuartigen Geräteklassen, wie zum Beispiel Tablet-Computern, besondere Beachtung zukommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung