Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 16. April 2011, 13:25

Software::Desktop

Window-Manager Fvwm in Version 2.6.0 veröffentlicht

Die FVWM-Entwickler haben eine neue Version des Window-Manager-Urgesteins veröffentlicht.

Fvwm (F Virtual Window Manager) 2.6 wurde ca. fünf Jahre lang entwickelt. Wie auch die Vorgängerversionen lässt sich der Windowmanager sehr gut an die Bedürfnisse einzelner Anwender anpassen. Fvwm kann Mausgesten verstehen, aber auch per Tastatur bedient werden und viele Konfigurationsänderungen ohne Neustart übernehmen. Fvwm ist konform zum Inter-Client Communication Conventions Manual (ICCCM), so dass er sich einen X-Server mit anderen Clients teilen kann.

Fvwm 2.6 wurde um viele Funktionalitäten erweitert. Der Windowmanager unterstützt die Extended Window Manager Hints (EWMH) und kann so mit verschiedenen Fenstertypen umgehen. Das FvwmTheme musste den Colorset-Kommandos weichen und Fensterstil-Kommandos lassen sich auf einzelne Fenster anwenden. Die neue Fvwm-Version unterstützt XFT-Fonts und dynamische Aktionen lassen sich an die meisten Module senden, wodurch deren Verhalten angepasst werden kann. Die Entwickler fügten ein Binding für Mausgesten ebenso wie die beiden Module FvwmProxy und FvwmWindowList ein. FvwmProxy dient der Verwaltung von Fensterbewegungen, FvwmWindowList erlaubt es, die Listen geöffneter Fenster besser an eigene Bedürfnisse anzupassen.

Key- und Mouse-Bindungen sind in Fvwm 2.6 nicht mehr global, sondern können fensterspezifisch definiert werden. 16 neue Stil-Optionen sorgen dafür, dass Anwender ihren Desktop noch besser nach ihrem Gusto gestalten können. Fvwm-menu-desktop nutzt XDG-Menü-Spezifikationen und Icons dürfen jetzt auch im PNG- oder SVG-Format vorliegen. Anwender, die von einer älteren Version aktualisieren, können das fvwm-convert-2.6-Script nutzen, um ihre Konfigurationsdateien an die neue Version anzupassen.

Fvwm 2.6 kann von der Downloadseite des Projekts bezogen werden. Neben den Quelltexten bieten die Entwickler auch rpm- und deb-Dateien an, die momentan jedoch noch nicht in der neuen Version vorliegen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung