Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 19. Mai 2000, 00:26

Sicherheitslöcher-Hitparade

SecurityFocus.com eine, veröffentlichte eine Statistik, über die am häufigsten gemeldeten Sicherheitslöcher bei Betriebssystemen in den letzten drei Jahren.

Mit 99 gemeldeten Sicherheitslöchern belegte das Redmonder Betriebssystem »Windows NT« den ersten Platz im Jahre 1999, gefolgt von Linux mit 84 Löchern.
Sehr besorgniserregend ist das Abscheiden der Windows-Familie in diesem Jahr. Laut SecurityFocus.com verzeichnete man schon jetzt über 32 Sicherheitslöcher bei Windows NT4.0 und über 19 Löcher in Windows NT2000. Angesichts der Tatsache, dass das neue Redmonder-Kind erst kürzlich seine Taufe feiern konnte, sind die Resultate sehr sorgenerregend. Den dritten Platz des diesjährigen Charts belegt die Linux-Distribution RedHat Linux 6.2 mit 13 gemeldeten Löchern.
In wie weit die Anzahl der Bugs unter Linux ernst genommen werden kann, ist fraglich. Sehr viele Sicherheitslöcher treten bei Linux in vielen Distributionen gleichzeitig auf, so dass ein Bug unter Umständen mehrfach aufgezeichnet wurde. Diese Aufzeichnung verfälscht naturgemäß die Resultate.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung