Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. April 2011, 14:39

Software::Branchenlösungen

OpenGamma 0.7: freie Plattform für Finanzdienstleister

Die OpenGamma Limited hat ihre OpenGamma-Plattform, ein Framework für Finanzdienstleister, unter einer Dual-Lizenz veröffentlicht, die auch die Apache Licence 2.0 beinhaltet. OpenGamma bündelt verschiedene Technologien für Datenverwaltung, Berechnungen und Analysen im Finanzsektor.

Die erste freie OpenGamma-Version, die Version 0.7, richtet sich laut dem Hersteller noch nicht an Endanwender, sondern mehr an Entwickler, die bereit sind, mehrere Stunden zu investieren, um auf OpenGamma basierende benutzerfreundliche Anwendungen zu entwerfen oder die sich aktiv an der Entwicklung der Plattform beteiligen wollen. OpenGamma 0.7 wird mit den Kernelementen der Plattform ausgeliefert. Dazu gehören Komponenten zum Datenmanagement in Geschäftsstellen und der Risikoanalyse, ein Berechnungsmodul und Analysebibliotheken. OpenGamma Live Data soll Marktdaten abstrahieren, aggregieren, normalisieren und transformieren können und mit Hilfe der Zeitreihenverwaltung sollen Fehler aus der Vergangenheit in der Gegenwart vermieden werden.

OpenGamma 0.7 gilt als erste veröffentlichte Version, so dass Entwickler noch genügend Baustellen finden, um sich auszutoben. Es fehlen beispielsweise Schnittstellen, um bestehende Datenquellen anzuzapfen. Das OpenGamma-Team verfügt über Schnittstellen für Bloomberg, Thomson-Reuters und ACTIVFinancial, die jedoch nur auf Anfrage an kommerzielle Partner abgegeben werden. Die mitgelieferten grafischen Oberflächen gelten noch nicht als stabil genug, um im Geschäftsalltag eingesetzt zu werden und die Dokumentation weist ebenfalls noch große Lücken auf.

Neben der freien OpenGamma-Plattform arbeitet OpenGamma Limited auch an darauf basierenden kommerziellen Anwendungen, die Kunden sofort einsetzen können. Die Firma wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, eine offene Plattform für Analysen und Risikoverwaltung zu entwickeln. Die Gründer hatten festgestellt, dass viele Firmen Zeit und Geld aufwenden, um die gleichen benötigten Technologien für ihre Anwendungen zu entwickeln. Das Startkapital für OpenGamma in Höhe von 8,15 Mio. US-Dollar stammt von den Investoren Accel Partners und FirstMark Capital. Wer die in Java implementierte OpenGamma-Plattform ausprobieren möchte, findet auf der Entwicklerseite des Projekts Download-Links und die bisherige Dokumentation.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung